Chnoeiblaetze - Fastnachküchlein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 0.4 kg Mehl
  • 3 Eier
  • 20 gramm Zucker
  • 60 gramm Butter (zum Kochen)
  • 2 Esslöffel Kirschwasser
  • 2 dag Schlagobers
  • Feinzucker (zum Bestäuben)

Chnoeiblaetze: kommt von 'Knie' für 'Chnoei' und 'Fleck' für 'Blaetze', wobei Fleck dabei im Sinne von Fetzen oder alternativ Stück verwendet wird. Diese Bezeichnung rührt also, dass die 'Chnoeiblaetze' früher - eventuell heute noch - über Knie gezogen wurden, bis sie schön dünn waren.

In einer Backschüssel das Mehl zu einem Ring arrangieren. Die übrigen Bestandteile ordentlich mischen und in die Mitte des Mehlringes geben. Alles zusammen zu einem glatten Teig mischen, in eine Frischhaltefolie einpacken und ungefähr 1 Stunde im Eiskasten ruhen lassen.

Den Teig zu 3 mm dicken Wurst arrangieren und in auf der Stelle lange Teile kleinschneiden. Hauchdünn (0.75 mm) zu runden Kekse auswalken, evtl. ausziehen.

Die Kekse bei 170 °C im schwimmenden Öl zu Ende backen, auf Küchentuch abrinnen lassen. Mit Feinzucker überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chnoeiblaetze - Fastnachküchlein

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche