Chirashi-Sushi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 2 Eier (Klasse L)
  • 150 ml Sojasauce (dunkel)
  • 1 EL Sake (japanischer Reiswein)
  • 7 EL Öl
  • 400 g Sushi-Langkornreis
  • Salz
  • 5 EL Japanischer Reisessig
  • 5 EL Mirin (süsser japanischer Reiswein zum Kochen)
  • 12 Shiitake-Schwammerln (frisch)
  • 100 g Zuckerschoten
  • 300 g Karotten (dick)
  • 175 g Tofu
  • 24 Krebsschwänze (à 25 g, ohne Kopf mit Schale)
  • 300 g Fischfond
  • 4 EL Wasabipulver, (grüner Kren)
  • 3 EL Sesamöl
  • 1 Nori-Algenblatt
  • 10 g Gerösteter Sesamsaat, (ungeschält)
  • 200 g Eingelegte Ingwerscheiben

1. Die Eier mit 1 El Sojasauce und dem Sake mixen. Daraus in einer beschichteten Bratpfanne (18 cm ø) inje 1/2 El Öl 3 hauchdünne Omeletts backen. Noch warm zusammenrollen und zur Seite stellen.

2. Den Sushireis in einem feinen Sieb ausführlich abgekühlt abschwemmen, bis das Wasser klar ist. Den Langkornreis gut abrinnen und mit ein kleines bisschen Salz und 650 ml warmem Wasser in einem weiten Kochtopf vermengen. Bei geringer Temperatur im geschlossenen Kochtopf 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und den Langkornreis noch 10 Min. quellen. Den Langkornreis in eine weite Backschüssel befüllen und mit dem Reisessig undMirin locker vermengen.

3. Die Pilzstiele klein schneiden und die Pilzkappen sternförmig einkerben. Schwammerln in 3 El Öl bei starker Temperatur auf jeder Seite 1 Minute rösten. Zuckerschoten reinigen und an einem Endeein keilförmiges Stück ausschneiden. Karotten reinigen und abschälen. Karotten in Längsrichtung in 1/2 cm dicke, 5 cm lange Rechtecke schneiden.

Diese quer halbieren und am breiteren Ende ebenfalls ein keilförmiges Stück entfernen. Karotten und Zuckerschoten in kochendes Salzwasser Form, 3 Min. blanchieren und abschrecken.

Tofu in 1 cm dicke, 4 cm lange Streifchen schneiden. Tofu im übrigen Öl auf jeder Seite goldbraun rösten.

4. Die Garnelenschalen bis auf das Schwanzende ablösen. Krebsschwänze entdarmen. Fischfond aufwallen lassen, Krebsschwänze einfüllen, Kochtopf von dem Küchenherd ziehen und die Krebsschwänze 4 min gar ziehen.

Anschliessend auf Küchenrolle abrinnen.

5. Wasabi mit 3 El kaltem Wasser anrühren und zu kleinen Würfeln formen. Den erkalteten Sushireis in ein eckiges Gefäß mit Rand befüllen und leicht andrücken. Karotten, Zuckerschoten, Schwammerln und Tofu mit dem Sesamöl vermengen. Omelettrollen in sehr schmale Scheibchen schneiden. Algenblatt mit der Küchenschere in 3x3 cm große Stückchen schneiden.

6. Karotten, Schwammerln, Krebsschwänze, Omelettroellchen, Tofu, Zuckerschoten und Algenblätter im Wechsel dekorativ auf dem Langkornreis gleichmäßig verteilen und das Ganze mit Sesamsaat überstreuen.

7. Zum Essen der Chirashi-Sushi vermengt jeder Gast in einer kleinen Backschüssel ein kleines bisschen der restlichen Sojasauce und ein Wasabiwuerfelchen. Mit Stäbchen greift er sich je eine Zutat von der Oberfläche mit ein kleines bisschen Sushireis und taucht die Einheit in die Sojasaucen-Wasabi- Mischung. Zwischendurch isst man die Ingwerscheiben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chirashi-Sushi

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche