Chiligarnelen mit Sauerrahm bzw. Crème fraiche auf Erdapfel-Kresserösti

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 3 md Erdäpfeln
  • 8 Krebsschwänze; a jeweils 30 g
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • 1 Teelöffel Schnittlauch (fein geschnitten)
  • 1 Teelöffel Petersilie (fein geschnitten)
  • 2 EL Kresse
  • 30 g Butter
  • 1.5 EL Rapsöl
  • 0.5 Chilischote (klein geschnitten)
  • 1 Paradeiser
  • 2 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Garnieren:

  • Koriandergrün
  • Dille

Paradeiser abziehen und entkernen. In Filets schneiden. Krebsschwänze abschälen, putzen, Darm entfernen und mit Saft einer Zitrone, Salz und Pfeffer würzen.

Erdäpfeln von der Schale befreien, abspülen, mittelfein raffeln und mit den gehackten Kräutern und Kresse mischen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

Kartoffel-Masse in beschichteter Bratpfanne mit wenig Rapsöl und Butter auf beiden Seiten eben goldbraun ausbraten.

Krebsschwänze in Öl-Butter al dente rösten. Tomatenfilets kurz in der Bratpfanne mit angehen. Chilischote dazugeben, schwenken und mit dem Sauerrahm bzw. Crème fraiche kremig verfeinern.

Fertigen Rösti auf Tellermitte anrichten, die Krebsschwänze und Tomatenfilets aufsetzen. Mit Koriander und Dill garnieren.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chiligarnelen mit Sauerrahm bzw. Crème fraiche auf Erdapfel-Kresserösti

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche