Chili-Käse-Brot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 3 Anaheim-, Poblanochilis oder andere frische grüne milde Chilischoten
  • 120 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 7 g Trockenhefe
  • 75 ml Warmes Wasser 40-45o C
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 350 g Mehl (circa)
  • 1 Ei (leicht geschlagen)
  • 100 g Natur-Cheddar; gerieben

Aus Amerika Mitgebracht Von:

  • K.-H. Boller

Bratrost vorwärmen. Chilis in Längsrichtung halbieren, Trennwände und Kerne entfernen. Mit der Haut nach oben unter den Bratrost legen und schön knusprig grillen. Nun herausnehmen und in einem Plastikbeutel 10 Min. ausdampfen. Die Haut entfernen und Chilis in Würfel schneiden. Dies kann bis zu einem Tag vor dem Brotbacken vorbereitet werden.

Die Milch abkochen. Butter und Salz hinzfügen und Mischung auskühlen. Die Butter muss nicht komplett zerrinnen lassen.

Die Germ im warmen Wasser zerrinnen lassen und Zucker dazugeben. Rastzeit ungefähr 10 min, bis sich Schaum bildet. Wenn die Milchmischung auf 45o C bzw. weniger ausgekühlt ist, zur Hefemischung Form und das Ganze in einer großen Backschüssel mischen. 100 g Mehl untermengen. Ei, Käse und Chilis unterziehen. 100 g mehl einarbeiten. Weitere 50 g Mehl leicht einkneten, dann den Teig auf einer bemehlten Fläche stürzen; zu diesem Zeitpunkt muss der Teig noch nicht gleichmässig vermengt sein. Weiterkneten und dabei vielleicht noch ein klein bisschen Mehl dazugeben. Insgesamt 10 Min. durchkneten.

Teig in eine eingefettete Backschüssel geben und ihn darin auf die andere Seite drehen, damit die Oberfläche leicht ölig wird. Backschüssel überdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen. Wenn sich der Teig nach 1-1 1/2 Stunden verdoppelt hat, von Neuem leicht kneten. Teig ruhen, derweil man eine 23 cm lange Kastenform einfettet. Den Teig zu einem Laib formen und in die geben setzen. Abdecken und an einem warmen Ort gehen, bis er sich von Neuem verdoppelt hat. Ca. 20 Min. vor Abschluss dieses Vorgangs Herd auf 190o C / Gas 5 vorwärmen.

Brot in etwa 30 Min. backen, bis es oben goldbraun wird und hohl klingt, wenn man daran klopft.

gut zu Suppen und Blattsalat passt, seinen herzhaften Wohlgeschmack. Statt selbstgeroestetem grünen Chili könne Chilis aus der Dose genommen werden, welche aber weniger aromatisch sind.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chili-Käse-Brot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche