Chili con Carne Iii

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Bohnen (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 250 g Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 2 Chilischoten
  • 4 EL Öl
  • 600 g Faschiertes
  • 1 EL Rosenpaprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 lc Paradeiser
  • 1 Becher Paradeismark (140g)
  • 500 ml klare Suppe (Instant)
  • Chili-Gewürz

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Bohnen in eineinhalb l kaltem Wasser eine Nacht lang einweichen. Bohnen im Einweichwasser mit Salz und Pfeffer auf großer Temperatur aufwallen lassen. Auf kleine Temperatur herunterschalten und die Bohnen im geschlossenen Kochtopf eine Stunde machen. Bohnen auf ein Sieb Form und abrinnen.

Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden.

Paprika reinigen und in Stückchen schneiden. Chilischoten mit einem Messer aufschlitzen, die Kerne entfernen und die Schoten würfelig schneiden. (Laut Kochbuch mit Küchenhandschuhen, weil das Zeug brennt.)

Faschiertes im heissen Öl unter Rühren bröselig braun rösten. Mit Salz und Rosenpaprika würzen, aus der Bratpfanne nehmen und in einen großen Kochtopf Form.

Zwiebeln, Paprika und Chilischoten in die Bratpfanne Form und bei kleiner Temperatur unter Rühren andünsten.

Zerdrückten Knoblauch und Paradeiser mit Flüssigkeit dazugeben und bei mittlerer Hitze in der geschlossenen Bratpfanne 15 Min. machen.

Tomatengemüse, Paradeismark, Bohnen und klare Suppe mit dem Faschierten vermengen. Unter Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Chili con Carne mit Chili-Gewürz und Salz herzhaft nachwürzen.

Kommentare für große Mengen:

Je einen Kochtopf für Bohnenkochen und Zwiebel-Paprika-Tomatenschmoren nehmen. Faschiertes in einer Bratpfanne in mehreren Portionen der Reihe nach anbraten. Als letzten Schritt alles zusammen in großem Gefäß mischen. Nur soviel klare Suppe zugiessen, dass das Chili nicht zu dünnflüssig wird. Wenn's gebraucht wird, in mehreren Töpfen (bzw. Nacheinander) erhitzen und vielleicht nachwürzen.

Wegen der Masse: Das Zeug macht unheimlich satt, mir ist bei einer Fete massenhaft übriggeblieben. Es lässt sich aber gut ein kleinen Portionen einfrieren und später wiederverwenden (passt auch als Nudelsosse).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chili con Carne Iii

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche