Chicken Madras

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 30 dag Hühnerfilet
  • 2 EL Sojaöl
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 dag Karotten
  • 1 Chilischoten
  • 10 dag Ananas in Stücken (Dose)
  • 5 dag Cashewkerne (gesalzen)
  • 1 Banane (klein)
  • 1-2 TL Madras Curry Pulver
  • 1/4 l Hühnersuppe (Würfel)
  • 5 dag Kokosett
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Für das Chicken Madras das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in heißem Öl in einem Wok scharf anbraten. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Die Karotten schälen und in Würfel schneiden.

Die Chilischote waschen, die Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.

Die Ananas aus der Dose abseihen (Saft dabei auffangen) und in kleine Stücke schneiden.

Die Cashewkerne grob hacken.

Zwiebel und Knoblauch im Wok anbraten, Karotten dazugeben.

Die Banane schälen, mit der Gabel zerdrücken und in den Wok dazugeben. Mit dem Madras Curry Pulver Curry würzen und mit der Suppe ablöschen; 5 Minuten einköcheln lassen.

Das Hühnerfleisch wieder in den Wok geben. Das Kokosette, die Chilistreifen, die Ananasstücke und die Cashews dazu geben.

Die Crème fraîche unterrühren und mit dem Ananassaft,  Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Zirka 10 Minuten köcheln lassen.

Nochmals abschmecken und das Chicken Madras servieren.

 

 

 

 

 

 

Tipp

Madras Curry Pulver für Ihr Chicken Madras bekommen Sie in gut sortierten Asiageschäften.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare2

Chicken Madras

  1. paella
    paella kommentierte am 05.10.2014 um 12:27 Uhr

    ich sicher auch ;-)

    Antworten
  2. mai83
    mai83 kommentierte am 19.07.2014 um 16:20 Uhr

    Werde ich nachkochen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche