Chäsgetschäder - Käsespeise aus dem Prättigau

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Butter
  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 250 g Weissbrot mit Rinde von dem Vortag, gewürfelt
  • 750 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 250 g Appenzeller, reif
  • 250 g Greyerzer, reif
  • 100 g Freiburger Vacherin, reif

Butter in einem Fondue-Caquelon beziehungsweise einer emaillierten Bratpfanne warm werden. Zwiebeln beifügen, goldgelb dämpfen. Weissbrot, gewürfelt, beifügen und kurz mitdämpfen.

Milch dazugeben, zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 10 Min. leicht auf kleiner Flamme sieden.

Mit wenig Salz (wirklich aufpassen, denn Käse ist salzig !!), Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die drei Käsesorten an der Röstiraffel raspeln, nach und nach, unter stetem Rühren, der Menge beifügen: sie soll kremig werden.

Im Kochgefäß auf den Tisch bringen und in die Teller schöpfen.

Beachten: Das Getschaeder immer frisch kochen, es lässt sich nicht aufwärmen. Unbedingt reifen Käse verwenden, junger Käse macht das Gericht zäh und schwerverdaulich.

Als 'leichtes' Abendessen, mit Milchkaffee als Getränk.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Chäsgetschäder - Käsespeise aus dem Prättigau

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche