Ceylonesisches Fisch-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 450 g Tunfischfilet in 5 cm großen Würfeln
  • Meersalz
  • 1 EL Kokosnussöl oder evtl. anderes Pflanzenöl
  • 3 Knoblauch (gehackt)
  • 2 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 2 Paradeiser, in Scheibchen bzw. Spalten
  • 2 Schalotten, in feinen Scheibchen bzw. Spalten
  • 2 Lange grüne Chilischoten, der Länge nach halbiert und entkernt
  • 250 ml Kokosnussmilch aus der Dose
  • 2 Teelöffel Konzentriertes Tamarindenmark bzw. mehr nach Geschmack

1. Tunfisch mit ein wenig Salz, Kurkuma und 250 ml Wasser in einen Kochtopf aufsetzen. Auf mittlerer Hitze zum Simmern bringen, 2 Min. auf kleiner Flamme sieden, dabei einmal die Fischwürfel umwenden, dann von dem Feuer nehmen.

2. Das Öl in einer großen Bratpfanne mittelhoch erhitzen. Sobald es Schlieren bildet, Knoblauch, Ingwer und Senfkörner 2 Min. darin sautieren. Paradeiser, Schalotten und Chilies hinzfügen, eine weitere Minute rösten, dann den Tunfisch, 80 ml Fischkochsud, Kokosnussmilch und Tamarindenmark untermengen. Mit Salz nachwürzen. Solange rühren, bis sich das Tamarindenmark gelöst hat.

3. Zugedeckt simmern, bis sich die Sauce schön verbunden hat und ein klein bisschen eindickt, 8-10 min. Über Pittu (vgl. Rezept) beziehungsweise Langkornreis zu Tisch bringen, Dazu Katta Sambol (vgl. Rezept) als zusätzliche Würze anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ceylonesisches Fisch-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche