Catalogna al parmigiano

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 700 g Catalogna
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Butter ((1))
  • 100 ml Suppe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Parmesan (gerieben)
  • 50 g Butter; (2) flüssig

(*) als Zuspeise gerechnet.

Catalogna gehört wie Cicorino, Chicorée, Zuckerhut und Endivien zu den Zichorien. Diese Gemüse und Blattsalate aus der Familie der Korbblüter weisen einen hohen Gehalt an Bitterstoffen auf, die sich auf Blutgefässe und die Verdauung günstig auswirken. Die dunkelgrünen, loewenzahnartigen Blätter der Catalogna sind am bitterstoffreichsten. Die zarten Herzblätter eignen sich als Blattsalat. Die gesamte Pflanze kann auch als Gemüse zubereitet werden: die ganzen Blätter werden kurz gekocht, dann in Streifchen geschnitten und in heissem Öl mit ein wenig Knoblauch gedämpft.

Man unterscheidet zwei Sorten: die Catalogna cimata (mit fester Blüte) und die Catalogna normale (ohne Blüte). Meistens ist nur die Catalogna normale erhältlich.

Catalogna abspülen und reinigen. Die Stengel einmal halbieren. Zwiebel klein hacken, in der Butter (1) weichdünsten. Gemüse beigeben, andünsten, mit Suppe löschen und bei geschlossenem Deckel 20 min weichdünsten.

Mit Salz und Pfeffer würzen, dann in eine Auflaufform legen. Parmesan darüberstreuen und mit der Butter (2) begießen. Im 250 °C heissen Herd ein paar min gratinieren, bis der Käse goldbraun ist.

Dazu: z.B. Tofu-Fleischlaibchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Catalogna al parmigiano

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche