Carbonnade a la Flamande

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1350 g Rindergulasch, in 4, 5 cm großen Würfeln
  • 3 EL Schweineschmalz oder Schinkenspeckfett, od eine Mischung aus Butter und Olivenöl, vielleicht mehr, vorausgesetzt, dass nötig
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 675 g Zwiebeln, in Spalten geschnitten
  • 4 Knoblauch, durchgepresst
  • 1 Tasse Rinderbrühe
  • 2 Tasse Bier
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 Kräuterbund (zusammenges Petersilienstängel, 4 Thymianzweige, 1 Lorbeergewürz)
  • 1.5 EL Pfeilwurzelmehl bzw. Maizena
  • 2 EL Rotweinessig, ein wenig mehr zum Abschmecken
  • Butternudeln als Zuspeise

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

1. Küchenherd auf 160 °C vorwärmen. Gitterrost auf der drittuntersten Schiene bereitstellen. Fleisch abtrocknen und das Fett in einer 25 cm x 22 cm großen ofenfesten Kasserole rauchend heiß erhitzen. Das Fleisch in mehreren Schüben rundherum braun anbraten, je immer nur ein paar Stücke, die übrigen ein weiteres Mal aus dem Kochtopf entfernen.

Die angerösteten Würfel mit Salz und Pfeffer würzen, durchmengen und zur Seite stellen.

2. Temperatur verringern. Zwiebeln und vielleicht mehr Fett in den Kochtopf Form. Zwiebeln in 10 Min. deutlich Farbe annehmen (dabei umrühren), mit Salz und Pfeffer würzen, den Knoblauch hinzfügen, das Ganze in eine ausreichend große Schüssel umfüllen und zur Seite stellen. Kochtopf mit der klare Suppe deglasieren, dabei die Röstrückstände freischaben.

3. Die Hälfte des Rindfleischs in den Kochtopf Form, darauf die Hälfte der Zwiebeln. Das übrige Fleisch daraufgeben und dann die übrigen Zwiebeln. Mit Bier auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist.

Vorsichtig den Zucker einrühren und den Kräuterbund zwischen die Lagen schieben. Aufkochen, Deckel auflegen und in den Herd stellen. Für in etwa 2 1/2 Stunden im Herd gardünsten, bis das Fleisch weich ist, das gesamte sollte dabei nur ganz leicht simmern, darum hin und noch mal überprüfen.

4. Kochtopf aus dem Herd nehmen und den Kräuterbund entsorgen. Das Fleisch aus der Flüssigkeit schöpfen und das überschüssige Fett aus der Flüssigkeit entfernen. Pfeilwurzelmehl mit 2 Esslöffeln Essig anrühren und in die Flüssigkeit rühren. Dabei das gesamte 3-4 Min. leicht wallen, bis es andickt. Fleisch wiederholt hinzfügen, umrühren und wiederholt zum Kochen bringen. Abschmecken. Mit Nudeln zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Carbonnade a la Flamande

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche