Cape-Malay-Chicken-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 dag Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Esslöffel Kardamom (gemahlen)
  • 1 Esslöffel Kurkuma
  • 0.5 Esslöffel Koriander (gemahlen)
  • 100 dag Hähnchenbrustfilets
  • 5 cl Öl
  • 2 dag Butter
  • 2 lg Zwiebel
  • 0.5 Esslöffel Knofel (gehackt)
  • 0.5 Esslöffel Kreuzkümmel
  • 0.5 Esslöffel Ingwer
  • 1 Prise Fenchelsaat
  • 2 Kaffernlimetteblätter
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1 Esslöffel Kardamom
  • 2 Chilischoten
  • 50 dag Paradeiser
  • 15 cl Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 25 dag Joghurt
  • 2 Esslöffel Koriander

Das Mehl mit Pfeffer, Salz, Kardamompulver, Kurkuma und gemahlenem Koriander ordentlich mischen. Die Hähnchenbrustfilets in grobe Streifchen kleinschneiden und in der Mehl-Gewürz-Mischung ordentlich wälzen. Das Öl mit der Butter erhitzen und die Hähnchenstücke dadrin von allen Seiten anbräunen. Aus der Bratpfanne heranziehen und in einem Sieb ein klein bisschen abrinnen lassen.

Die Zwiebeln fein würfeln und mit dem Knofel in dem Kochtopf, in dem zuvor das Fleisch angebraten wurde, anbräunen. Den Ingwer, Kreuzkümmel, Fenchelsaat, Limettenblätter, Currypulver, gemahlenen Kardamom und die kleingehackte Chilischote beifügen, kurz mitbraten, die grob gewürfelten Paradeiser beifügen und mit dem Geflügelfond löschen. Solange am Herd kochen, bis eine leicht dickliche Menge entsteht.

Die Hähnchenstreifen noch mal beigeben und gemächlich fertig andünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Das Joghurt und das gehackte Korianderkraut zu dem Curry geben und nicht mehr am Herd kochen.

.html

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Cape-Malay-Chicken-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche