Canarisches Kaninchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kaninchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sonnenblumen- bzw. Olivenöl
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 EL Paradeismark
  • 1 sm Knoblauch (Knolle)
  • 1 sm Melanzani
  • 3 Chilischoten (getrocknet)
  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 2 Fleischtomaten
  • 150 ml Weisswein
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Oregano
  • 400 ml Rindsuppe (circa)
  • Petersilie

Kaninchen in sehr kleine Stückchen hacken, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, in einer Bratpfanne im heissen Öl scharf anbraten.

Fleisch aus der Bratpfanne herausnehmen und mit dem Wein löschen.

In einem großen Kochtopf Öl erhitzen, grob gewürfelte Gemüsezwiebeln und zerquetschte Knoblauchzehen anbraten. Das Paradeismark unterziehen und kurz anrösten, mit dem Bratenfond aus der Bratpfanne löschen, ein kleines bisschen kochen.

Melanzani und Paprikas grob würfeln, Chilischoten zerstoßen. Paradeiser achteln und entkernen.

der Reihe nach Melanzane, Paprika, Kaninchenteile, Chilis und Paradeiser in den Kochtopf Form. Küchenkräuter obenauf legen und mit Pfeffer würzen. Soviel klare Suppe aufgießen, dass alles zusammen nicht ganz bedeckt ist. Zugedeckt bei kleiner Temperatur ungefähr 1, 5 bis 2 Stunden leicht wallen. Zwischendurch nachwürzen, vielleicht mit Salz würzen und klare Suppe nachgiessen. Der Schmorsud soll eine sämige Konsistenz bekommen.

Gewürzzweige herausnehmen, Schmortopf mit Langkornreis bzw. Baguette zu Tisch bringen. Die gehackte Petersilie gesondert anbieten.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Canarisches Kaninchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche