Calarones a la mexicana - Krebsschwänze mexikanische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Zwiebel
  • 4 EL Öl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 600 g Fleischtomaten
  • 1 Chilischote
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Bund Koriander (oder glatte Petersilie)
  • 1 Teelöffel Thymian (getrocknet)
  • 12 Garnelenschwänze ungeschält
  • Limonensaft; o. Saft einer Zitrone

Die Schale der Zwiebel entfernen und hacken. In einer hohen Bratpfanne die Hälfte Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Knoblauchzehe häuten und ausdrücken und dazugeben.

Die Paradeiser mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), häuten, die Kerne und Stilansätze entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken. Die Chilischote aufschlitzen, entkernen, abspülen und in Streifchen schneiden. Mit den Paradeisern zu der Zwiebel Form.

Salzen und Pfeffern und den Thymian hinzfügen. Alles ca. 10 Min. offen auf kleiner Flamme sieden, bis beinahe alle Flüssigkeit verdampft ist.

Den Koriander abspülen, abtrocknen und die Blättchen hacken. Unter die Paradeiser rühren.

Die Krebsschwänze aus der Schale lösen, am Rücken entlang aufschlitzen und den schwarzen Darm entfernen. Mit ein kleines bisschen Limonen- beziehungsweise Saft einer Zitrone beträufeln. In einer zweiten Bratpfanne das übrige Öl erhitzen. Die Krebsschwänze darin 3 bis 5 min bei starker Temperatur rösten, dabei 1x auf die andere Seite drehen.

Die Krebsschwänze mit der Paradeisersauce überziehen und mit Langkornreis bzw. Erdäpfeln zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Calarones a la mexicana - Krebsschwänze mexikanische Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche