Buttermilch-Scones mit Cranberries

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 60 g Zucker
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 450 g Weizenmehl
  • 3/4 TL Salz
  • 150 g Margarine (eiskalt, in Stücken)
  • 250 ml Buttermilch
  • 3/4 Tasse Cranberries (getrocknet)
  • 1 TL Orangenschale (abgerieben)

Zum Bestreuen:

  • 1/4 TL Zimt (gemahlen)
  • 2 EL Zucker

Für die Buttermilch-Scones mit Cranberries zunächst das Backrohr auf 200 °C vorwärmen. Ein Backblech mit Backpapier belegen bzw. fetten. In einer kleinen Schüssel Zimt und Zucker zum Bestreuen vermengen.

In einer großen Schüssel Zucker, Backpulver, Mehl und Salz mischen. Margarine zufügen und mit dem Mixer zusammenkneten, bis sich alle Zutaten verbinden. Buttermilch dazugeben und das Ganze gut mischen. Cranberries und Orangenschale zufügen.

Den Teig zu einer Kugel formen und in zwei Hälften teilen. Auf einer leicht mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte in zwei ca. 2 cm dicke Scheiben auswalken. Jede Scheibe in 8 keilförmige Stücke (Dreiecke) schneiden.

Auf das Backblech legen und mit dem Zimt-Zucker bestreuen. 12 bis 15 Minuten backen, bzw. bis die Buttermilch-Scones mit Cranberries hellbraun sind.

Hier finden Sie das Video zu diesem Rezept.

Tipp

Die Buttermilch-Scones mit Cranberries am besten zu einer Tasse Tee servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
70 52 8

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Buttermilch-Scones mit Cranberries

  1. dedeole
    dedeole kommentierte am 21.10.2016 um 09:08 Uhr

    Die Buttermilch-Scones können kalt serviert werden?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 21.10.2016 um 10:50 Uhr

      Liebe dedeole, ja, die Scones können kalt serviert werden, am besten schmecken sie uns jedoch frisch aus dem Rohr. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. loly
    loly kommentierte am 16.10.2016 um 11:21 Uhr

    Mach ich genau so (lasse nur den Zimt weg) reiche dafür Orangengelee dazu !

    Antworten
  3. Maki007
    Maki007 kommentierte am 26.09.2016 um 08:07 Uhr

    Cranberries sind eine gute Alternative zu Rosinen

    Antworten
  4. SandRad
    SandRad kommentierte am 20.06.2015 um 14:53 Uhr

    hört sich gut an, gespeichert zum Nachbacken

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche