Buttermilch-Birnensuppe aus Mecklenburg-Vorpommern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 ml Buttermilch
  • 2 Semmeln (trocken)
  • 4 Birnen
  • 50 g Kristallzucker
  • 0.5 Zitrone (unbehandelt)
  • 2 Zimt (Stangen)
  • 0.5 Teelöffel Zimt
  • 1 EL Zucker
  • 50 g Mandelblättchen

1. Die Rinde der Semmeln klein schneiden, damit die braune Kruste die Suppe nicht dunkel färbt. Die Brötchenstücke grob zerkleinern, in einen Topf Form, mit der Buttermilch begiessen und 10 min einweichen.

2. In der Zwischenzeit die Mandelkerne in einer Bratpfanne beziehungsweise im Backrohr rösten, bis sie goldgelb sind. 3 Birnen abschälen, entkernen, in kleine Stückchen schneiden und mit Saft einer Zitrone beträufeln.

3. Die Buttermilch und die eingeweichten Brotstücke miteinander mischen. Die Schale der halben Zitrone abraspeln und in die Menge Form. Zimtstangen, Kristallzucker und Birnenstücke hinzfügen, kurz umrühren und erhitzen. Nachdem alles zusammen einmal aufgekocht hat, ziehen Sie den Kochtopf von der Herdplatte und nehmen die Zimtstangen heraus.

Die Suppe mit einem Mixstab glatt verquirlen und von Neuem kurz unter durchgehendem Rühren aufwallen lassen.

4. Die übrige Birne wird gewaschen, aber nicht abgeschält. Daraufhin vierteln, entkernen und in schmale, fächerartige Scheibchen schneiden.

Den braunen Zucker mit Zimt durchrühren und in ein Schüsselchen Form.

5. Zum Anrichten befüllen Sie die Suppe in eine Terrine. Zimt-Zucker, Birnenscheiben und Mandelblättchen stellen Sie in separaten Schüsselchen dazu, so dass jeder am Tisch seine Einheit nach eigenem Belieben verfeinern kann. Möchten Sie einzelne Teller anrichten, streuen Sie erst mal ein klein bisschen Zimt-Zucker und dann ein paar Mandelblättchen über die Suppe. Dann legen Sie einen kleinen Birnenfächer in die Tellermitte.

Schlank schlemmen Die Buttermilch-Birnensuppe ist ein schlankes Gericht, wenn Sie sparsam mit dem Zucker umgehen. Die Kombination von Getreide- und Milchprodukten ist übrigens gesund und wichtig, das wussten schon unsere Vorfahren. In Zeiten, in denen es nur sonntags Fleisch gab, mussten zwangsläufig andere, preiswerte Eiweissquellen erschlossen werden.

==== Et voila, c'est zirka Bon appetit! K a r Liter - H e i n z -

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Buttermilch-Birnensuppe aus Mecklenburg-Vorpommern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche