Butterblätterteigpastetchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Butter; gut gekühlt, möglichst fest
  • 550 g Mehl
  • Salz
  • Zucker
  • Mehl; zum Bearbeiten des Teigs
  • 1 Eidotter; Gew.Klasse 2, vermengt mit
  • 1 EL Milch

1. Butter vorbereiten

Die vorgekühlte Butter grob würfeln und auf der Fläche mit 50g Mehl glatt zusammenkneten. Aus der gemehlten Butter ein Rechteck (20x15cm) formen, auf ein bemehltes Brett legen und 30-40 Min. in den Kühlschrank stellen.

2. Mehlteig vorbereiten

Das übrige Mehl auf die Fläche schütten und eine Ausbuchtung hineindrücken. Einen gestrichenen TL Salz und ein klein bisschen Zucker in die Ausbuchtung Form, ein viertel l kaltes Wasser zugiessen und leicht mit Mehl bestäuben. Als erstes die Ingredienzien von innen nach aussen zusammenkneten, dann so lange weiterkneten, bis der Teig ganz glatt und elastisch-geschmeidig ist. Aus dem Teig eine Kugel formen und mit einem scharfen Küchenmesser über Kreuz einkerben, damit die Spannung aus dem Teig geht. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen, 40 Min. im Kühlschrank ruhen.

3. Butter einpacken

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auswalken (30x20cm). Mehl abbürsten. Das Butterstück so auf eine Hälfte legen, dass ein Rand bleibt (1cm). Den Rand mit Wasser einpinseln, Teig überklappen. Die Ränder fest zusammendrücken und unterschieben.

Erste Tour: Eingeschlagenes Butterstück auf bemehlter Arbeitsfläche mit sanftem Druck zum Rechteck (45x25cm, 1cm dick) auswalken. Von der Schmalseite so zusammenfalten, dass drei Lagen entstehen. In Frischhaltefolie eine halbe Stunde im Kühlschrank.

Zweite bis vierte Tour: Teig auswalken (45x25cm), von der Schmalseite so zusammenfalten, dass vier Lagen entstehen. In Frischhaltefolie eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Vorgang wiederholen: Ausrollen, 3 Lagen/eine halbe Stunde im Kühlschrank. Ausrollen, 4 Lagen/1 Stunde im Kühlschrank.

4. Pasteten machen

Teig halbieren. Ein Stück auf 36x28cm auswalken, 10 min zücken. Von der Längsseite in 3 gleiche Stückchen schneiden. Jedes Stück in 4 Dreiecke schneiden. 4 Dreiecke abgekühlt legen. Restliche 8 Dreiecke so ausschneiden, dass ein Rand (1, 5cm breit) bleibt, abgekühlt stellen. Ausgeschnittenen Teig zusammenkneten, auswalken (3mm). 4 Dreiecke ausschneiden, mit der Gabel einstechen, mit Eidotter bestreichen. Auf 2 Dreiecke einen Rand setzen, mit Eidotter bestreichen, wiederholt einen Rand aufsetzen, wiederholt Eidotter. 2 Dreiecke als Deckel aufsetzen, mit Eidotter bestreichen. :Pasteten eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Jetzt die Ränder mit einem scharfen Küchenmesser gerade schneiden. Backrohr auf 225 °C vorwärmen (Gas Stufe 4, Umluft 200 °C ). Eine Tassse mit heissem Wasser auf den Backrohrboden stellen.

5. Backen

Pasteten auf der zweiten Leist von unten in 30-35 Min. goldbraun backen. Nach 10 Min. mit Pergamtenpapier bedecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Pasteten kurz aus dem Herd nehmen. Die Deckel dünn klein schneiden. Nur die Böden weitere 10.12 Min. bei 200 Grad backen, damit sie ebenso von innen kross werden (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad ).

Wichtig: Den Blätterteig, der nicht benötigt wird, einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Butterblätterteigpastetchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche