Burger-Variationen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Patties:

  • 500 g Rinderfaschiertes
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • etwas Öl (zum Anbraten)

Für den Pepperoni-Pizza-Burger:

  • 4 Pepperoni (Schärfe nach Geschmack)
  • 4 Scheiben Mozzarella
  • 4 EL Pizzasauce
  • 8 Scheiben Baguette (getoastet)

Für den Chili-Ole-Burger:

  • 4 Zwiebelbrötchen (getoastet, halbiert)
  • Ranch-Style-Dressing
  • 1 Zwiebel (gebraten)
  • 4 Chilis (grün, gehackt)
  • Frischkäse (mit Pfeffer)

Für den Worcestershire-Burger:

  • Champignons (Scheiben aus der Dose)
  • Zwiebeln (süß, aus der Dose)
  • 2 Burgerbrötchen

Für den Bruschetta-Burger:

Für den Tex-Mex-Bohnen-Burger:

Für den Reuben-Burger:

  • 8 Scheiben Roggenbrot
  • Thousand Island Dressing
  • 4 EL Sauerkraut
  • 4 Scheiben Käse (würzig)
  • etwas Butter

Für den California-Burger:

  • 1 Zwiebel (Ringe)
  • Alfalfa-Sprossen
  • 1 Avocado (in Scheiben geschnitten)
  • 8 Scheiben Walnussbrot

Für den Chipotle-Burger:

Für den Caesar-Burger:

Für alle Burger zunächst das Faschierte herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen, zu vier flachen Patties formen und in der heißen, nur leicht gefetteten Bratpfanne oder auf dem Griller von jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten. Die Kerntemperatur sollte ca. 71-75 °C sein. Die Semmeln durchschneiden und die Schnittflächen leicht anrösten.

Für den Pepperoni-Pizza-Burger in feine Scheiben geschnittene Pepperoni, Mozzarella-Scheibchen und Pizzasauce auf das Patty legen. Zwischen getoasteten Baguette-Scheiben servieren.

Für den grünen Chili-Ole-Burger auf den getoasteten Zwiebelbrötchen Ranch-Style-Dressing verteilen, darauf den Patty geben und diesen mit gebratenen Zwiebeln, gehackten grünen Chilis und Pfeffer-Frischkäse belegen.

Für den Caesar-Burger das Caesar Dressing auf das knusprige Burgerbrötchen geben, den Patty mit Knoblauch und schwarzem Pfeffer würzen, darauf Romana-Salat und Avocado-Scheiben setzen.

Für den Worchestershire-Burger Champignonsscheiben und süße Zwiebeln in ein wenig Worchestershire-Sauce weichdünsten. Den Burger ohne "Deckel" (also nur auf den Brötchenhälften) mit den hoch gestapelten Zutaten zu Tisch bringen.

Für den Bruschetta-Burger das Patty mit Mozzarella, Tomatenwürfeln und gehacktem Basilkum belegen. In getoastetem Ciabbata anrichten.

Für den Tex-Mex Bohnen-Burger die Burgerbrötchen mit gebratenen Bohnen belegen, darauf eine Schicht Mais-Tortilla-Chips. Als nächstes den Patty, darauf eine Scheibe Cheddar und Salsa.

Für den Reuben-Burger Scheiben von Roggen-Kastenbrot mit Thousand Island Dressing bestreichen. Dazwischen den Patty mit Sauerkraut und Schweizer Käse setzen. Die Außenflächen buttern und von beiden Seiten in einer Bratpfanne golden toasten, bis der Käse geschmolzen ist.

Für den California-Burger auf den Patty gegrillte Zwiebelringe legen, darauf Avocadoscheiben und Alfalfa-Sprossen. Als Buns Walnussbrotscheiben servieren.

Für den Chipotle-Burger Chipotle (geräucherte Jalapenos) mit Mayonnaise glatt pürieren. Auf die getoasteten Burgerbrötchen aufstreichen. Darauf die Patties und Cheddar legen.

Tipp

Die Zutaten für die Burger-Variationen beziehen sich jeweils auf 4 Portionen. Mit der angegebenen Menge Faschierten können also 4 Burger einer Topping-Variante zubereitet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Burger-Variationen

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 10.08.2015 um 09:15 Uhr

    Warum Bohnenrezept? Und wieso bei den Champignonrezepten?

    Antworten
    • ikienboeck
      ikienboeck kommentierte am 10.08.2015 um 14:23 Uhr

      Liebe krokotraene! Es kommen in diesem Rezept sowohl Bohnen als auch Champignons vor. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche