Burgenländisches Paradeiskraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Weisskraut
  • 3 EL Öl
  • 2 TL Zucker
  • Salz
  • 2 EL Mehl (glattes)
  • 1 l Paradeissoße

Für das burgenländische Paradeiskraut wird das Weisskraut klein geschnitten und in einem Topf mit Wasser und etwas Salz weichgekocht.

Kraut abseihen. Mit Öl und Mehl eine Einbrenn zubereiten und mit der Paradeissoße aufgießen. Anschließend das gekochte Weisskraut dazugeben, salzen und zuckern.

Tipp

Zum Paradeiskraut passen sehr gut Fleischlaibchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 4 0

Kommentare10

Burgenländisches Paradeiskraut

  1. Pico
    Pico kommentierte am 26.01.2016 um 09:27 Uhr

    Würde noch Sauerrahm dazu geben

    Antworten
  2. wienermaus
    wienermaus kommentierte am 26.10.2015 um 03:21 Uhr

    schmeckt immer !

    Antworten
  3. monic
    monic kommentierte am 29.04.2015 um 08:09 Uhr

    herrlich, dazu Wurstknödel.

    Antworten
  4. Camino
    Camino kommentierte am 18.03.2015 um 11:50 Uhr

    Ich mag das sehr!

    Antworten
  5. omami
    omami kommentierte am 12.06.2014 um 09:17 Uhr

    schon gespeichert

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche