Burgenländischer Schlagobersgugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 250 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 5 Stück Eier
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1 Becher Schlagobers
  • 2 EL Kakakopulver
  • 3 EL Haselnusslikör (oder Rum)

Für den burgenländischen Schlagobersgugelhupf wird Schlagobers steif geschlagen. Eier, Staubzucker, Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver versieben und unter die Dottermasse rühren. Anschließend den geschlagenen Schlagobers unterrühren. Teig in 2 Teile teilen.

Kakaopulver und Haselnusslikör oder Rum verrühren und in einen Teil der Masse unterrühren. Kranzform ausfetten und bebröseln und den Teig abwechselnd einfüllen. Bei 150 Grad Heißluft ca. 50 Minuten backen. Den burgenländischen Schlagobersgugelhupf aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Tipp

Wer möchte, kann den burgenländischen Schlagobersgugelhupf mit Staubzucker bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare43

Burgenländischer Schlagobersgugelhupf

  1. Rainer76
    Rainer76 kommentierte am 04.09.2015 um 11:37 Uhr

    Schmeckt sehr gut und ist auch total flaumig!

    Antworten
    • Goldioma
      Goldioma kommentierte am 08.05.2016 um 09:26 Uhr

      Wieso so viele glauben, dass man bei Kinder keinen Alkohol in den Teig geben darf oder soll? Wie schon geschrieben, der verflüchtigt sich. Was ist da mit Obstesse? Das Obst fängt sehr oft auch im Magen der Kinder noch zum Gären an-was ist damit? Also päpstlicher als der Papst sollte man dann doch nicht sein- es gibt andere Dinge die für Kinderernährung schädlicher sind- z.B. zu viele Süßigkeiten, zu viel Fett usw. Übrigesns ich bin Antialkoholikerin, aber den Rum im Kuchen oder sonstige Alkoholika in Speisen nehme ich schon. Ich war keine Alkoholokerin, habe aber aus anderen gesundheitlichen Gründen absolut auf Alk verzichtet-die Ärzte meinten, beim Kochen schadet er absolut nicht.

      Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 23.12.2015 um 11:15 Uhr

    Was könnte man statt Haselnusslikör noch verwenden (z. B. wenn Kinder mitessen)?

    Antworten
    • helga72
      helga72 kommentierte am 26.01.2016 um 19:26 Uhr

      Alkohol in Kuchen der noch gebacken wird verdampft und ist für Kinder unbedenklich.Der Alkohol wirkt auch als Backtriebmittel.

      Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 23.12.2015 um 12:12 Uhr

      Ich würde Milch vorschlagen oder ganz weglassen

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche