Bulgur-Pilaw mit gebratenen Melanzane und Peporoni-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Peporoni-Sauce:

  • 3 lg Peporoni
  • 250 ml Gemüsebouillon
  • Sel
  • Poivre

Auberginen:

  • 2 lg Melanzane
  • 4 EL Olivenöl
  • Sel
  • Poivre

Bulgur-Pilaw:

  • 500 ml Gemüsebouillon
  • 4 EL Olivenöl
  • 275 g Bulgur; möglichst grob geschrotet
  • 2 EL Rosinen
  • 4 EL Pinienkerne

Die Peporoni auf ein Backblech legen, in der Mitte des auf 220 Grad aufgeheizten Ofens backen, bis die Haut leicht einreisst. Sofort in eine Bratpfanne bzw. Backschüssel mit gut schliessendem Deckel Form und zehn min ruhen. Später die Haut entfernen, die Peporoni halbieren, entkernen, in Streifchen schneiden und mit der Gemüsebouillon zermusen. Die Sauce in eine Bratpfanne Form, würzen und zur Seite stellen.

Den Stiel der Melanzane entfernen und die Früchte in Längsrichtung in Scheibchen schneiden. Beidseitig mit Olivenöl bestreichen, würzen und auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. In der Mitte des auf 220 °C aufgeheizten Ofens derweil 20 bis 25 min golden backen.

In der Zwischenzeit den Bulgur-Pilaw kochen: Suppe und Olivenöl zum Kochen bringen, Bulgur und Rosinen beifügen, gut umrühren und bei geschlossenem Deckel auf kleinstem Feuer etwa 15 Min. gardünsten, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Den Pilaw auf der ausgeschalteten Herdplatte weitere zehn Min. ruhen.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer trockenen Bratpfanne ohne Fettzugabe leicht rösten, unter den Pilaw vermengen.

Die Peporoni-Sauce zum Kochen bringen. Den Bulgur-Pilaw auf einer großen Platte bergartig anrichten und die Melanzane rundum gleichmäßig verteilen.

Die Sauce separat zum Gericht zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bulgur-Pilaw mit gebratenen Melanzane und Peporoni-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche