Brombeermousse-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 120 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter
  • 2 EL Wasser (Menge anpassen)

Brombeermousse:

  • 800 g Brombeeren
  • 120 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 10 Scheiben Gelatine
  • 4 EL Kirsch
  • 500 ml Rahm

Garnitur:

  • 50 ml Rahm
  • 200 g Brombeeren

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

(*) Sprinform 26 cm ø Mehl, Zucker und Salz in einer Backschüssel vermengen. Die Butter in Flocken dazuschneiden. Alles zwischen den Fingern schnell zu einer bröseligen Menge raspeln. Danach das Wasser beigeben. Die Ingredienzien zu einem Teig zu sammenfuegen. In Folie gewickelt dreissig Min. ruhen.

Tortenspringform-Boden leicht einfetten und mehlen. Den Teig direkt auf dem Formenboden auswallen. Mit einer Gabel regelmässig einstechen. Den Teigboden im auf 200 °C aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene derweil fünfzehn Min. backen. Auskühlen.

Die Brombeeren mit dem Zucker sowie dem Wasser zum Kochen bringen. Drei min machen. Pürieren, durch ein Sieb aufstreichen und in die Bratpfanne zurückgeben. Nochmals heiß werden. Vom Feuer ziehen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, bis sie zusammenfällt. Gut auspressen und im heissen Fruchtpüree zerrinnen lassen. Mit dem Kirsch parfümieren. Kühl stellen.

Sobald die Brombeermasse dem Rand entlang leicht ansulzt, den Rahm steif aufschlagen und unterrühren.

Den Mürbeteigboden auf eine Tortenplatte Form. Den Tortenspringform-Rand deshalb herumlegen und schliessen. Die Brombeer-Krem auf den Tortenboden gießen. Im Kühlschrank derweil etwa Vier Stunden fest werden.

Den Tortenrand mit einem Küchenmesser lösen und den Tortenspringform-Rand entfernen. Mit dem steif geschlagenen Rahm und den Beeren garnieren.

Tipp: Die Torte lässt sich ebenfalls mit Himbeeren beziehungsweise schwarzen Johannisbeeren kochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Brombeermousse-Torte

  1. Syffl
    Syffl kommentierte am 16.10.2014 um 16:17 Uhr

    Ist hier mit Rahm Sauerrahm oder süßer Rahm (also Schlagobers) gemeint? Würde den Kuchen gerne morgen machen ... vielleicht kann wer schnell einen Tipp geben?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche