Brombeerkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Blitz-Rührteig:

  • 1 Stück Apfel (150 g, mit Schale grob raspeln)
  • 1 Stück Zitrone (Bio, die Schale)
  • 1 Stück Vanilleschote (das Mark)
  • 1 Msp. Ingwerpulver (nach Belieben)
  • 4 Stück Eier
  • 1 Becher Naturjoghurt (250 g)
  • 140 g Zucker (oder für Diabetiker 70 g Zucker und 7 g Süßstoff)
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver (16-18 g)

Für den Belag:

Für den Brombeerkuchen Backrohr auf 170°C Heißluft oder 190°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Eine runde Kuchenform im Durchmesser von 24–28 cm vorbereiten. Eine herkömmliche Kuchenformen befetten und bemehlen oder mit Backpapier auskleiden. Silikonbackformen mit kaltem Wasser ausspülen.
Die Brombeeren für den Belag vorbereiten. Sie können frische oder gefrorene Früchte auf den Teig streuen.

Für den Rührteig alle Zutaten nacheinander in die Schüssel geben. Dazwischen nicht umrühren. Zum Schluss das Backpulver über das Mehl sieben. Alle Zutaten mit einer Teigkarte kurz vermengen. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Kuchen nicht flaumig. Auf keinen Fall mit dem Mixer verrühren, sonst wird der Kuchen speckig.

Die Masse in die vorbereitete Kuchenform streichen, und mit dem Obst belegen. Den Kuchen sofort in das Backrohr auf die erste oder zweite Einschubleiste schieben. Je schneller Sie den Kuchen in das Backrohr schieben, desto lockerer wird er. Dann ca. 50 Minuten backen. Der Brombeerkuchen ist fertig gebacken, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipp

Der Brombeerkuchen lässt sich im Ganzen oder Stücken tiefkühlen. Dazu den Kuchen in eine Tiefkühlbox oder einen Gefrierbeutel geben. Gut verschließen, sonst trocknet der Kuchen aus. Tauen Sie den Kuchen in der Tiefkühlbox oder dem Gefrierbeutel auf, so bleibt er saftig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
18 9 0

Kommentare45

Brombeerkuchen

  1. loly
    loly kommentierte am 08.02.2016 um 13:21 Uhr

    Endlich ein Teig ohne Mixer - aber wo bitte gibt es Weinsteinbackpulver - hab ich noch nie gesehen ?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 09.02.2016 um 15:25 Uhr

      Liebe loly, Weinsteinbackpulver gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt bei den Backutensilien, oder im Onlineshop zu kaufen. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • loly
      loly kommentierte am 09.02.2016 um 21:29 Uhr

      Vielen Dank - muss ich morgen gleich genauer schauen - Liebe Grüsse !

      Antworten
  2. GFB
    GFB kommentierte am 14.11.2015 um 10:53 Uhr

    Hört sich gut an.

    Antworten
  3. mona0649
    mona0649 kommentierte am 28.08.2015 um 23:46 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche