Brennesselknödel mit Wurzelgemüseragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Knödel:

  • 3 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 sm Zwiebel; in Würfelchen
  • 0.25 sm Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 50 g Frische Brennesseln gewaschen, und in
  • Streifchen geschnitten
  • 8 Alte Vollkornsemmel in feine Scheibchen
  • 375 ml Milch (lauwarm)
  • 3 Eier
  • Salz

Für Das Gemüseragout:

  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel beide gebürstet und
  • Schräg in Scheibchen geschnitten
  • 1 sm Kohlrabi; abgeschält und in schmale Spalten
  • 125 ml Gemüsebouillon
  • 125 ml Rahm
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • Pfeilwurzmehl; zum Binden falls nötig

Dekoration:

  • Brennesselblättchen in wenig Kokosfett
  • Gebraten, auf einem Krepptuch abgetrockne

Für die Knödel die Zwiebelwürfelchen gemeinsam mit dem Knoblauch und den Brennesseln in Öl weichdünsten.

Die Semmelscheiben mit der warmen Milch begießen und einwirken. Nun die Eier, Salz und die Brennesseln einrühren, aus dem Teig mit feuchten Händen kleinere Knödel (Durchmesser in etwa fünf cm) formen und über dem Wasserdampf in einem Kartoffeldämpfer in zehn bis fünfzehn Min. gardünsten.

In der Zwischenzeit das Ragout vorbereiten: Das Gemüse mit der Suppe und dem Rahm in einen Kochtopf Form und bei mittlerer Hitze in einigen min gardünsten - nicht machen! Als letzten Schritt mit Kräutersalz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und die Flüssigkeit vielleicht mit ein wenig Pfeilwurzmehl binden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Brennesselknödel mit Wurzelgemüseragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche