Brendi Mehlsupp'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 1000 ml Rinderbouillon (kräftig)
  • 40 g Weissbrot (altbacken)
  • 20 g Butter (oder Schmalz)
  • 4 EL Süsses Schlagobers ersatzweise die Hälfte Crème fraîche
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • Muskat
  • 1 Prise Weisswein; herb gosszuegig!
  • 1 EL Schnittlauchröllchen ganz fein geschnitten

Die Butter in einem großen, flachen Kochtopf erhitzen und das Mehl darin unter durchgehendem Rühren goldbraun rösten. Die Rinderbouillon unter weiterem Rühren

gemächlich hineingiessen und die Suppe etwa 15 Min. auf kleiner Flamme sieden. Das Weissbrot von der Rinde befreien, kleinwürfelig schneiden und in der heissen Butter beziehungsweise

dem Schmalz rösten. Die Suppe mit Cr bzw. SchlagobersŠme fraOche durchrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken, mit dem Wein verfeinern und in eine Terrine befüllen. Mit den Brotwürfeln und dem Schnittlauch überstreuen, zu Tisch bringen.

Variationen:

1: In schlichter geben, also ohne Schlagobers und Wein, war diese Suppe früher auf

vielen Bauernhöfen die alltägliche Abendmahlzeit beziehungsweise sie wurde zum Frühstück gegessen. Auch wurde sie selten mit Butter, sondern meist mit dem

preiswerteren Schweineschmalz bereitet.

2: Eine andere, üppigere Variante sieht vor, dass man auf den Wein verzichtet, dafür aber die Suppe mit 2 Eidotter und 4 El Schlagobers legiert. Die Brotscheiben werden frisch geröstet in die Teller gelegt und mit Suppe übergossen. Nach Lust und Laune wird die Suppe noch mit geriebenem Hartkäse bestreut.

3: Nach einem anderen Rezept werden Mehl und Brotwürfel gemeinsam geröstet,

mit leichter klare Suppe aufgegossen und sämig gekocht. Am Ende wird die Suppe mit

Rotwein verfeinert.

4: Im Markgräfler Land gibt man an die nur mit Rindsuppe bereitete Suppe

noch frische Küchenkräuter, gereicht dazu aber Erdäpfelbraegeli: in kleine Würfel

geschnittene gekochte, geschälte Erdäpfel, die mit Zwiebeln in Butter bzw. ausgelassenem Speck gebraten werden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare0

Brendi Mehlsupp'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche