Bratwurstspaetzle mit Gemüsesalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Spätzle:

  • 500 g Feines Bratwurstbrät bzw. Fleischkäsebraet
  • 200 g Hartweizengriess
  • 4 Eier
  • 2 g Pfeffer
  • 2 g Scharfen Paprika
  • 1 g Kardamom
  • 2 g Kümmel (gemahlen)
  • 4 g Salz
  • 1 Teelöffel Majoran
  • 1 Teelöffel Thymian

Gemüsesalat:

  • 2 md Kohlrabi
  • 300 g Rüben
  • 1 Feingewürfelte weisse Zwiebel
  • 3 EL Obstessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Senf
  • 4 EL Wasser (eventuell mehr)
  • 5 g Salz (eventuell mehr)
  • 5 g Zucker
  • 5 g Gehackten Kümmel
  • 2 g Pfeffer

Bratwurstspaetzle mit Gemüsesalat:

Alle Ingredienzien mit den Knethaken des Handrührgerätes gründlichst zu einem mittelfesten Teig mischen. Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In einem Grossen Kochtopf Salzwasser (1 gestrichener El auf einen l Wasser) aufwallen lassen und mit der Spatzen -Presse den Fleisch-Teig hinein drücken. Mit dem Schaumlöffel das Wasser bewegen und die Temperatur reduzieren. Wenn die Spatzen hochkommen, herausnehmen und in eine Bratpfanne mit ein klein bisschen Butter und einer halben fein geschnittenen Zwiebel bei schwache Temperatur etwa 7-9 min rösten.

Ca. 100 Gramm geriebenen Emmentaler über die Spatzen Form und die Bratzeit mit Pfannendeckel darauf um 2 min verlängern. Bratwurstspaetzle können auch in grösseren Mengen nach dem Kochen eingefroren werden. Einfach entfrosten und in einer Bratpfanne mit Butter und Zwiebelwürfeln bei mittlerer Hitze 7- 8 min rösten.

Dazu passt jede geben von frischen Sommer- bzw. Herbstsalaten. Gemüsesalat:

Senf, Essig, Zwiebelwürfel, Pfeffer, Salz, Wasser, Zucker und Kümmel mit dem Quirl herzhaft mixen und 10 Min. abgedeckt ziehen. Erst dann das Öl dazugeben und wiederholt gut durchmischen. Kohlrabi und gelbe Rüben abspülen, abschälen und grob reiben. In die Marinade Form und gut mischen. Im Abstand von 5 Min. ein paarmal wiederholen. Abschmecken und nach Lust und Laune nachwürzen. Achtung: Öl erst nach dem Durchziehen der Marinade dazugeben, da sonst die Gewürzaromen in der Marinade nicht freigesetzt werden können - das Öl umhüllt die Gewürze und die Aromen können nicht austreten.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Bratwurstspaetzle mit Gemüsesalat

  1. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 20.06.2015 um 09:16 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte