Bratwurstkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 20

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl (gestrichen)
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Paprika
  • 125 g Appenzeller Käse
  • 2 St. Galler Kalbsbratwürste
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Röllchen Kuchenteig rechteckig ausgewal
  • Oder Blätterteig
  • 1 Eiklar
  • 1 Eidotter
  • 1 EL Rahm

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

In einem Pfännchen die Butter zerrinnen lassen. Das Mehl beigeben und unter Rühren eine Minute weichdünsten. Langsam die Milch dazurühren und zu einer dicken Sauce zum Kochen bringen. Vom Feuer nehmen und mit Muskatnuss, Pfeffer, Salz sowie Paprika pikant würzen. Etwas auskühlen.

In der Zwischenzeit den Käse raspeln. Die Bratwürste häuten und klein würfeln. Die Petersilie klein hacken. Alle diese Ingredienzien mit der Sauce vermengen.

Aus dem Teig Rondellen von zehn cm Durchmesser ausstechen. Je 1 Löffel Füllung auf die eine Teighälfte Form. Den Teigrand mit Eiklar bestreichen und die andere Teighälfte über die Füllung aufschlagen. Die Ränder mit einer Gabel gut glatt drücken. Die Berliner auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form.

Eidotter und Rahm durchrühren und die Berliner damit bestreichen.

Die Berliner im auf 220 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten acht min backen. Jetzt die Temperatur auf 150 °C reduzieren und die Berliner weitere zehn bis zwölf min backen, bis sie goldbraun sind. Heiss oder evtl. lauwarm zu Tisch bringen.

Die Berliner können gut tiefgekühlt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bratwurstkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche