Bratwurstkranz - Rheinessen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 0.3 kg Mehl
  • 2 dag Germ
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 12.5 cl Kuhmilch (lauwarm)
  • 1 Ei
  • 50 gramm Butter
  • 0.5 kg Grobe Bratwurst; lieber mit Majoran gewürzt

Ausserdem:

  • Mehl (zum Bearbeiten)
  • Fett (für die Form)

Nach Einem von J. Lafers:

  • veröffentlichten Rezept Erfasst von Rene Gagnaux

Das Mehl in Schüssel einfüllen, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Dort hinein die Germ bröckeln, Zucker und die halbe Menge der lauwarmen Kuhmilch dazugeben und mit wenig Mehl zum Dampfl mischen (der Dampfl entfällt, wenn Trockenhefe genommen wird). Den Dampfl mit einem Geschirrhangl abdecken und an einem warmen Platz 30 Min aufgehen lassen.

Die übrige Kuhmilch, das Ei und die weiche Butter mit dem Dampfl zusammenkneten. Weiterkneten, bis der Teig glatt ist und sich von dem Schüsselrand löst. Den Teig zu einer Kugel arrangieren und bei geschlossenem Deckel zum wiederholten Mal 50 min aufgehen lassen.

Die Fläche leicht mit Mehl bestäuben, den Teig darauf zu einem langen Rechteck auswalken. Die Bratwürste in Längsrichtung auflegen. Den Teig über den Würsten zusammenschlagen. Die Teigrolle in eine gefettete Kranzform setzen und zum Ring schliessen.

Die Form im aufgeheizten Ofen auf die 2. Einschubleiste von unten stellen. Den Bratwurstkranz bei 190° Celsius (Gas 2-3, Umluft bei 170° Celsius ) in etwa 50 Min. backen. Die Kruste muss knackig braun sein.

Pfälzer Weinkraut zum Bratwurstkranz anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bratwurstkranz - Rheinessen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche