Bratwurstbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Brotteig:

  • 15 cl Kuhmilch
  • 20 gramm Zucker
  • 20 gramm Germ
  • 12.5 dag Mehl (Type 405)
  • 12.5 dag Roggenmehl
  • 1 Eidotter (Grösse L)
  • 8 dag Haselnüsse (gemahlen, oder Walnüsse gehackt)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 dag Butter (zimmerwarm)
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung:

  • 3 Esslöffel Öl
  • 16 Nürnberger Rostbratwürste (450 g)
  • 1 Teelöffel Paprikapukver (rosenscharf)
  • 0.1 kg Speck (durchwachsen, gewürfelt)
  • 0.3 kg Sauerkraut
  • Salz
  • 1 Teelöffel Kümmel (zerstossen)
  • 2 Chilischoten, frisch; evt. 3
  • 3 Esslöffel Crème fraîche

Ausserdem:

  • 25 dag Zwiebel (Ringe)
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 0.15 l Öl
  • Butter (für die Form)
  • Mehl (für die Form)

Die Kuhmilch mit dem Zucker in einem Kochtopf erwärmen. Die zerbröselte Germ dadrin einschmelzen.

Die Hefemilch in Backschüssel geben. Die anderen Teigzutaten (bis auf die Butter) zugben. Alles ordentlich einander zusammenkneten. Als letzten Schritt die Butter unterarbeiten. Den Teig bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort ungefähr 1 Stunde aufgehen lassen.

Inzwischen in einer Bratpfanne das Öl heiß machen. Die Bratwürste mit Paprikapulver bestäuben, im Öl drumherum anbräunen, herausnehmen und auf Küchenkrepp abrinnen lassen.

Die Speckwürferl im Bratfett auslassen. Das Sauerkraut gründllich auspressen, ein klein bisschen zerpflücken und kurz mitdünsten. Mit Salz, zerstossenem Kümmel und Chili würzen und die Crème fraîche darunterziehen. Die Zwiebelscheiben mit Mehl bestäuben. Das Öl in einer Bratpfanne heiß machen. Die Zwiebelscheiben dadrin goldbraun braten, aus der Bratpfanne heranziehen und auf Küchenkrepp abrinnen lassen.

Den Teig auf der bemehlten Fläche zum wiederholten Mal ordentlich kneten und auf die Grösse einer Kastenform (300 mm) auswalken.

Die Kastenform ausbuttern und mit Mehl ausstreuen. Die Form mit Teig ausbreiten, er muss an den langen Seitenrändern überlappen.

Erst einmal eine Schicht Sauerkraut auf den Teig geben, die halbe Menge der Bratwürste darauflegen, die halbe Menge der Zwiebeln darauflegen. Jetzt noch mal Zwiebeln, Sauerkraut, Würste und zum Schluss Von Neuem Sauerkraut daraufgeben. Von beiden Seiten her den Teig über die Füllung klappen, festdrücken und mit Leitungswasser bepinseln. Mit wenig Mehl bestäuben. Ein Muster (Xxxxxx) in den Teig einschneiden, damit der Dampf entweichen kann. Von Neuem 15 min bei geschlossenem Deckel aufgehen lassen.

Ein Häferl mit Leitungswasser auf den Boden des aufgeheizten Backofens legen. Das Brot auf der 2. Rille von unten bei 200 Grad Celsius 50 Min. backen. Das Brot aus dem Backofen heranziehen und zum Auskühlen auf der Stelle aus der Form stürzen.

Das Brot nach eine halbe Stunde in 2 cm dicke Scheibchen kleinschneiden und lauwarm auf den Tisch hinstellen.

Dazu passt Vogerlsalat mit Erdapfel-Koriander-Sosse.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bratwurstbrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche