Brasato al Barolo

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 Zwiebel
  • 1 Stangensellerie
  • 2 Karotten
  • 0.5 Barolo-Wein (etwa 370 ccm)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Rosmarin
  • 4 Nelken (ganz)
  • 0.5 Zimt (Stange)
  • 1200 g Rinderschmorbraten aus der Keule
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 50 g Speck (durchwachsen)
  • 500 ml Rindsuppe
  • 5 EL Marsala
  • 2 EL Butter

Am Vortag: Zwiebeln vierteln. Stangensellerie und Karotten in Scheibchen schneiden. Barolo, Gemüse und Gewürze in eine geeignete Schüssel Form und das abgespülte Fleisch darin eine Nacht abgedeckt im Kühlschrank ziehen.

Am darauffolgenden Tag: Fleisch herausnehmen und gut abtrocknen. Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gewürfelten Speck dazugeben und kurz mit anbraten. Die Marinade mit dem Gemüse hinzufügen, den Bräter schliessen und in den auf 200 °C , Umluft 170 °C , Gas Stufe 3 aufgeheizten Backrohr schieben. Knapp drei Stunden dünsten. Dabei nach und nach ein wenig Rindsuppe hinzugießen. Das Fleisch aus dem Schmorsud nehmen und warm stellen. Den Bratensud mit dem Gemüse durch ein Sieb aufstreichen. Den Schmorsud aufwallen lassen, Marsala hinzufügen und bei großer Temperatur sämig kochen, Als letztes eisgekühlte Butter in Flöckchen untermengen und die Soße mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Das Fleisch in Scheibchen schneiden, auf einer Platte anrichten und mit der Soße begiessen.

Dazu: Polenta (Rezept im Archiv)

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Brasato al Barolo

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche