Branzino in der Salzkruste auf italienische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Stück Branzino (Wolfsbarsch mit ca. 2-3kg, ausgenommen u.geschuppt)
  • 2 kg Meersalz (grob)
  • 1 Stück Fenchel
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Stück Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 Zweig Zitronenthymian (gezupft und gehackt)
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Stück Eiklar
  • 1 EL Olivenöl

Für den Branzino in der Salzkruste auf italienische Art den Branzino von den Kiemen befreien und innen gut auswaschen. Fenchel und Sellerie in grobe Würfel schneiden und mit gehacktem Knoblauch, Zitronenthymian, Lorbeerblättern sowie Olivenöl vermischen. Mit dieser Masse den Bauch und das Maul des Fisches füllen. Das Meersalz mit dem Eiklar in einer Schüssel gut vermengen.

Ein Backblech mit Alufolie auslegen und eine dünne Schicht Salzmasse in der Länge des Fisches auftragen. Den Fisch darauf setzen und mit dem restlichen Salz gut einpacken. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Den Fisch in der Kruste servieren. Die Salzkruste erst bei Tisch öffnen und den Branzino tranchieren.
Das Gemüse waschen und kleinwürfelig schneiden. Den Fisch von den Kiemen befreien und gut auswaschen. Geschnittenes Gemüse mit Aromaten sowie Olivenöl vermengen und mit der Masse den Bauch und das Maul des Fisches füllen.

In einer Schüssel das Meersalz mit Eiklar vermischen.
Ein Backblech mit Alufolie auslegen und eine dünne Schicht Salzmasse in der Länge des Fisches auftragen.
Den gefüllten Fisch darauf setzen und mit der restlichen Salzmasse gut einpacken. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
Dann den Branzino in der Salzkruste servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 1 0

Kommentare20

Branzino in der Salzkruste auf italienische Art

  1. Eqomizey
    Eqomizey kommentierte am 21.12.2014 um 07:06 Uhr

    verstehe nicht ganz warum ich den fisch, wenn der kopf dranbleibt, von den kiemen befreien soll? ich probiere heute das rezept zu mittag aus: habe keinen fenchel nehme daher ein wenig stangensllerie. bin schon gespannt und werde berichten

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 24.11.2015 um 13:30 Uhr

    S * I * T * T * Z * E -- 5 STERNE -- DANKE FÜR DAS REZEPT

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 30.09.2015 um 12:46 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  4. KarinD
    KarinD kommentierte am 30.09.2015 um 12:20 Uhr

    muss ich versuchen,tolles Rezept

    Antworten
  5. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 17.08.2015 um 15:09 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche