Bouillabaisse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 2 EL Öl
  • 1 lg Zwiebel (Scheiben)
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • Paradeiser aus der Dose, ungefähr 800 g
  • 300 ml Fischsud
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Suppengrün
  • 500 g Sankt-Peters-Fisch, gewürfelt
  • 600 g Rotbarsch, enthäutet und filetiert
  • 350 g Lachsfilet, enthäutet und gewürfelt
  • 350 g Seewolffilet, enthäutet und gewürfelt
  • 4 Schollenfilets, jeweils 175 g, enthäutet, in Streifchen
  • Petersilie (zum Garnieren)

Öl in einem großen Kochtopf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch 5 Min. anbraten. Paradeiser mit Suppengrün, Saft, klare Suppe, Petersilie, Salz und Pfeffer hinzfügen und aufwallen lassen. 10 Min. auf kleiner Flamme sieden lasen.

Sankt-Peters-Fisch und Barbe einfüllen und 5 min machen, dann Lachs und Seewolf hinzfügen und weitere 5 min leicht wallen.

Als letzten Schritt die Schollen in den Kochtopf Form und 5 bis 10 min leicht wallen bis alle Fischsorten weich sind. Das Suppengrün aus der klare Suppe nehmen, jeweils nach Lust und Laune nachwürzen und die Suppe in eine Terrine umfüllen.

Mit Petersilie garnieren und heiß zu Tisch bringen.

Französisches Weissbrot (Baguette) dazu anbieten.

Für 8 Leute.

Hinweis: für die Bouillabaisse können alle Fischsorten verwendet werden, jedoch müssen die Sorten mit festerem Fleisch zu Anfang gekocht werden, damit alle Sorten gleichmässig weich sind. Schalentiere, wie Muscheln und Krabben können ebenfalls für die Bouillabaisse verwendet werden.

Fisch

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bouillabaisse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche