Bouillabaisse marseillaise

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 800 g Küchenfertige Stückchen von festfleischigem Fisch wie Seezunge, Steinbutt, Heilbutt und Seeaal
  • 800 g Küchenfertige Stückchen von weichfleischigem Fisch wie Kabeljau, Schellfisch Merlan und Rotbarbe
  • 750 g Fisch und Fischgräten abfaelle wie Flossen und Köpfe
  • 3 sm Porree (Stange)
  • 3 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Thymian (gehackt)
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Bohnenkraut
  • 1.5 g Safran
  • 125 ml Olivenöl
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1.5 EL Salz
  • 3 Prise Pfeffer (gemahlen)
  • 1000 ml Wasser
  • 3 lg Fleischtomaten

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Alle Fischstücke, die Gräten und die Fischabfälle ordentlich abgekühlt abschwemmen, die Fischstücke abtrocknen, die Gräten und die Arbeitsschritte abrinnen.

Die Lauchstangen in Längsrichtung halbieren, von dem Wurzelende und den dunkelgrünen Blattspitzen befreien, ausführlich abspülen, trockenschleudern und in zarte Streifen schneiden, Die dunkelgrünen Blattspitzen ebenfalls abspülen, in Streifchen schneiden und extra behalten. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen von der Schale befreien und beides getrennt voneinander behalten.

Die festfleischigen Fischstücke und die weichfleischigen Fischstücke getrennt voneinander mit je der Hälfte des Knoblauchs, der Küchenkräuter, des Safrans und 3 Esslöffeln von dem Öl vermengen und bei geschlossenem Deckel einmarinieren.

Die Fischgräten und die -abfaelle mit den dunkelgrünen Lauchstreifen, mit 1 gehackten Zwiebel, dem Lorbeergewürz, dem Salz, dem Pfeffer und dem Wasser bei geschlossenem Deckel 35 min machen.

Das übrige Öl erhitzen und die übrigen Zwiebelwürfel mit den hellen Lauchstreifen 3 min darin hell anbratren, Die festfleischigen Fischstücke mit der Marinade hinzfügen, die Fischbrühe darüberseihen und bei schwacher Temperatur 5 min leicht machen.

Die Paradeiser kreuzweise einkerben und auf Gabeln gespiesst in kochendheisses Wasser tauchen, häuten, halbieren, von den Stielansätzen befreien und das Tomatenfleisch in grobe Würfel schneiden.

Die weichfleischigen Fischstücke mit den Tomatenstücken und der Marinade in den Fischtopf Form und das Ganze weitere 8 Min. schwach machen.

Die Bouillabaisse von Neuem gut mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Dazu passen schmale, im Backrohr geröstete Weissbrotscheiben, nach Wahl mit Knoblauchbutter bestrichen.

Bouillabaisse kleine bis gravierende Abwandlungen. So gibt man in manchem Haus ebenso Erdäpfeln in die Suppe oder man reichert sie mit Krebsschwänze oder Muscheln an. In der Gastronomie schwört man auf getrocknete Orangenschale als zusätzliches Gewürz. Man kann also kosten, welche Mischung man am liebsten mag. Die Bouillabaisse darf man wie einen Eintopf dienieren oder man richtet die Fischstücke separat an un schlürft die feine Fischbouillon dazu - ganz nach Geschmack.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Bouillabaisse marseillaise

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche