Bookweitenschubbers, Buchweizenpfannkuchen - Ostfriesen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Buchweizenmehl
  • 750 ml Milch oder kalter schwarzer Tee
  • 4 Eier
  • Salz
  • 250 g Speck (durchwachsen)
  • Schmalz

Nach Einem Posting Von:

  • Erwin Timmerbeil

"Bookweitenschubbers", so heissen die Buchweizenpfannkuchen in Ostfriesland, werden wie folgt zubereitet: Aus Eiern, Salz, Buchweizenmehl und Milch (oder Tee) wird ein dickflüssiger Teig bereitet und zirka Fünf Stunden zur Seite gestellt zum Quellen.

Der Speck wird in schmale Scheibchen geschnitten und mit dem Schmalz in der Bratpfanne angebraten. Darauf gibt man eine kleiner Schöpfer Teig in die Bratpfanne und brät die Palatschinken auf beiden Seiten braun aus.

Feinschmecker dienieren zum Buchweizenpfannkuchen Heidelbeeren oder Sirup (Heidelbeeren). Ein gut gekühlter ostfriesischer Klarer (Doornkaat, Norder Korn, Corvit ...) sollte der besseren Verträglichkeit wegen hinterher getrunken werden.

Die "Bookweitenschubbers" wurden hauptsächlich in den Moorgebieten Ostfrieslands zubereitet, in denen Buchweizen auf den Hochmoorböden angebaut wurde. Zur Düngung des mageren Bodens brannte man die Hochmoorflächen ab und saete den Samen in die Asche.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bookweitenschubbers, Buchweizenpfannkuchen - Ostfriesen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche