Bombay-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 EL Ghee (oder Öl)
  • 2 md Zwiebeln (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 2 Grüne Chillies, gehackt
  • 1 EL Ingwer (geraspelt, frisch)
  • 1.5 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 EL Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1000 g Rind- bzw. Lammfleisch, in mundgerechte Würfel geschnitten
  • 1 Teelöffel Salz
  • 400 g Dosentomaten, in Stückchen geschnitten
  • 250 ml Kokosmilch
  • Korianderblätter

1 Ghee in einer großen Bratpfanne erhitzen. Zwiebeln bei mittlerer Hitze unter RUehren glasig weichdünsten. Ingwer, Knoblauch, Chili, Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel und Chili-Gewürz dazugeben. Umrühren, bis alles zusammen gerade erhitzt ist.

2 Fleisch hinzufügen und bei großer Temperatur anbräunen, bis es mit der Kräutermischung überzogen ist, dabei umrühren. Salz und die nicht abgetropften Paradeiser unterziehen. Alles bei geschlossenem Deckel für 1 bis 1 1/2 Stunden leicht wallen lassem, bis das Fleisch zart ist.

3 Kokosmilch unterziehen. Offen weitere 5 Min. leicht wallen, bis die Sauce leicht eingedickt ist. Nach Geschmack mit Korianderblättern garnieren.

Hinweis: Rohe ungesalzene Cashewnüsse schmecken köstlich zu diesem Curry. Vor dem Servieren über das Gericht streuen.

Zubereitungszeit: 20 min

Gesamtkochzeit: 1 ein Viertel Stunden

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Bombay-Curry

  1. Leben
    Leben kommentierte am 15.12.2015 um 06:23 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche