Bombay-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1.5 EL Ghee (oder Öl)
  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 2 Grüne Chilschoten gehackt
  • 1 EL Ingwer (gerieben)
  • 1.5 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (Pulver)
  • 1 EL Koriander (Pulver)
  • 1 Teelöffel Chili-Gewürz anpassen
  • 1 Teelöffel Salz
  • 400 g Paradeiser ((Dose))
  • 250 ml Kokosmilch

Fleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Ghee bzw. Öl in einem Tppf erhitzen. Zwiebel al dente andünsten. Chilis, Ingwer, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma und Chili-Gewürz hinzfügen. Unter Rühren erhitzen.

Fleisch hinzfügen, ausführlich in der Kräutermischung auf die andere Seite drehen und unter Rühren bei starker Temperatur rundherum kross braun anbraten.

Salz und zerdrückte Paradeiser mit Dosenflüssigkeit unterziehen. Zugedeckt zirka 1 bis 1 1/2 Stunden leicht wallen, bis das Fleisch weich ist.

Kokosmilch unterziehen. Weitere 5 min ohne Deckel auf kleiner Flamme sieden, bis die Sauce sämig wird. Nach Wahl mit frischen Korianderblättern garnieren.

Hinweis: Köstlich zu diesem Gericht sind ungeröstete, ungesalzene Cashew-Nüsse, die in Naturkostläden und vielen Supermärkten erhältlich sind. Die Nüsse werden vor dem Servieren über das Curry gestreut.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Bombay-Curry

  1. Leben
    Leben kommentierte am 15.12.2015 um 06:22 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche