Bohnensalat mit Lammfilet

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Buschbohnen
  • 300 g Bohnen, dicke (frisch bzw. tiefgefroren)
  • 200 g Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Heisser Rinderfond bzw. klare Suppe
  • 4 EL Küchenkräuter- oder evtl. Rotweinessig
  • Thymian
  • Bohnenkraut
  • Salbei
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl
  • 20 g Butterschmalz
  • 200 g Lammfilet oder evtl. Lammkeule

Bohnen reinigen und abspülen und, jeweils nach Länge, halbieren. In kochend heissem Salzwasser 5 bis 8 min blanchieren, das Bohnenkraut mit einem Faden bündeln und mitköcheln. Ganz wichtig ist es, das Kraut nach dem Kochen wiederholt zu entfernen. Das Bohnenkraut gleicher schmeckt bitter. Bei den dicken Bohnen die Schale öffnen, die Bohnenkerne herausdrücken, dann abspülen und abrinnen. Am besten blanchiert man die Buschbohnen und dicken Bohnen getrennt, da beide eine unterschiedliche Garzeit haben. Die dicken Bohnen brauchen zwischen 10 und 15 min. Beide Bohnenarten schreckt man nach dem Blanchieren ab und lässt sie abrinnen. Die frischen roten Linsen müssen in herzhaft gesalzenem Wasser 5 bis 7 min machen. Nun abschütten und die Hälfte unter die Bohnen vermengen. Die andere Hälfte zermusen oder evtl. durch ein Sieb aufstreichen und zum Dressing hinzfügen. Für das Dressing Essig, Öl, Pfeffer und Salz vermengen, den feingewürfelten Knoblauch und die gewürfelte Zwiebel hinzfügen. Bohnen und Dressing vermengen und 20-eine halbe Stunde einmarinieren. Inzwischen das gesalzene und gepfefferte Lammfleisch in Butterfett in der Bratpfanne kurz anbraten. Nun das Fleisch in einer Kasserole oder evtl. auf einem Blech in Aluminiumfolie 10 bis 15 min bei 180 Grad im Herd. Am sichersten ist es, das Fleisch zwischendurch mal anzuschneiden, dann kann man ausführlich sehen, wie weit es gebraten ist. Nachdem man das Fleisch aus dem Herd geholt hat, sollte es ungefähr 5 min ruhen, dann ist es bei dem Aufschneiden schön zart. Den Blattsalat portionsweise auf einen Teller anrichten und das aufgeschnittene Fleisch dazulegen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bohnensalat mit Lammfilet

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche