Bohnenpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Bohnen (dick, getrocknet)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Rosmarin
  • 7 EL Olivenöl
  • 300 g Erdapfel (mehligkochend)
  • 200 ml Bohnenkochwasser
  • Pfeffer
  • Salz

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

1. Bohnen eine Nacht lang in kaltem Wasser einweichen. Knoblauchzehen schälen und leicht glatt drücken. Eingeweichte Bohnen in einem Kochtopf grosszügig mit Wasser überdecken und mit Knoblauch, Rosmarin und 5 El Olivenöl aufwallen lassen. Bei halb geschlossenem Kochtopf bei geringer Temperatur 1 1/2-2 Stunden gardünsten.

2. Erdäpfeln von der Schale befreien und in kochend heissem Salzwasser 25 min gardünsten. Abgiessen und gut ausdämpfen.

3. Von den fertig gegarten Bohnen den Rosmarin entfernen. Bohnen und Knoblauch mit einer Schaumkelle herausheben, in einen Handrührer Form und mit 200 ml Bohnenkochwasser fein zermusen. Püree auf die heissen Erdäpfeln Form und alles zusammen mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken.

Mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen. Zum Servieren mit dem übrigen Olivenöl beträufeln.

Und der Wein dazu Delikates, nur zart nach Lamm schmeckendes Fleisch, mediterrane Gemüse- und Kräuteraromen plus intensive Sauce - das verlangt nach einem körperreichen, aber nicht von Holz dominierten Rotwein. Beides bringt der Ars Nova mit - der erste Wein der neuen Bodega Tandem im nordspanischen Navarra: Die tiefrote Cuvee aus Tempranill, Cabernet Sauvignon und Merlot ist vier Monate in französischen Eichenfässern gereift, fruchtig, rund und weich und dabei erstaunlich ausdrucksvoll mit langem Nachhall - eine echte

Nova kostet 13, .95 # je Flasche plus Versand bei: Fa. Meyerhof Tel. 0234/96 12 10, Fax 96 12 133

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Bohnenpüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche