Bohnen-Ragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Buschbohnen
  • 300 g Schneidebohnen
  • 300 g Weisse Palbohnen
  • 300 g Tiefgefrorene dicke grüne Saubohnen
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
  • 3 lg Vorwiegend fest kochende Erdäpfeln
  • 0.5 Bund Majoran (frisch)
  • 2 Bio-Gemüse-Brühwürfel
  • 1 Knapper Becher Crème fraîche
  • 4 EL Paradeismark
  • 100 g Parmesankäse (gerieben)

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Gut zu wissen:

Die weissen Pahlbohnen mit einem Brühwürfel in einem dreiviertel l Wasser zum Kochen bringen und bei sehr kleiner Temperatur für circa eine halbe Stunde weiter auf kleiner Flamme sieden. In der Zwischenzeit die frischen Bohnen reinigen. Die Buschbohnen in Fünf-Zentimeter-Arbeitsschritte, die platten Schneidebohnen in Zwei-Zentimeter-Scheibchen schneiden. Die Saubohnen kurz heiß abschwemmen, die Schalen mit dem Fingernagel einschneiden und die Bohnenkerne herausdrücken.

Erst die Schneidebohnen, dann die Buschbohnen für je drei bis fünf min in einem weiteren dreiviertel l Wasser mit dem zweiten Brühwürfel machen, wobei die Saubohnenkerne die letzten zwei min bei den Buschbohnen mitköcheln. Die Bohnen abschütten, die klare Suppe je nochmal auffangen und in den Kochtopf zurückgeben. Alle Bohnenschoten auf der Stelle mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie ihre Farbe aufbewahren, in einen großen Kochtopf mit ein klein bisschen Butter, Salz und Olivenöl Form und warmhalten.

Die Erdäpfeln abschälen und in Würfel von circa zwei Zentimeter Länge schneiden. In der restlichen klare Suppe gardünsten. Den restlichen Kochfond von den weissen Bohnen hinzugießen. Die weissen Bohnen und die gegarten Erdäpfeln zu den restlichen Bohnen Form. Die geschälte rote Paprika, die Zwiebeln und den Knoblauch würfelig schneiden und in einer Bratpfanne in ein kleines bisschen Öl Farbe nehmen, den gezupften Majoran einstreuen und das Ganze ebenfalls zu den Bohnen Form. Das Gemüse-Ragout gut durchmischen, würzen und erhitzen. Den Rest der klare Suppe mit Crème fraîche und Paradeismark binden. Gut verrühren, zum Kochen bringen, mit Pfeffer, Salz und vielleicht einem Spritzer Essig nachwürzen. Das Ragout auf Teller befüllen und mit der Paradeisersauce begiessen. Den Käse darüber streuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bohnen-Ragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche