Boeuf 'Bourguignon'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Rindfleisch, gut abgehangen z.b. schulter oder hohe r ippe
  • 2 Zwiebel (gross)
  • 750 ml Rotwein, z.b. pfaelzer spätbu rgunder
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Thymian (klein)
  • 2 Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 Speck
  • 1 Öl
  • 2 Butter
  • 12 Zwiebeln (klein)
  • 2 Karotten
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Mehl

Das Fleisch in ca. 4 cm dicke Würfel und die Zwiebeln in Scheibchen schneiden. Fleischwürfel in eine geeignete Schüssel Form, mit der Hälfte des Weines begießen. Jetzt die Küchenkräuter, Zwiebeln und den Knoblauch zufügen und eine Nacht einmarinieren. Den gewürfelten Speck in Öl und der Hälfte der Butter in einem Schmortopf glasig rösten. Die kleinen Zwiebeln zufügen und hellgelb rösten. Jetzt den Speck und die Zwiebeln mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und gut abrinnen. Das Fleisch auf ein Sieb schütten (Marinade auffangen) und abtrocknen. Zu dem heissen Fett in den Kochtopf Form. Gewürfelte Karotten mit dem Fleisch bei starker Temperatur anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Mehl bestäuben und ein kleines bisschen durchschmoren. Mit Marinade nun auffüllen, gut durchkochen und den übrigen Wein zufügen. Als Zuspeise eignen sich sehr gut Salzkartoffeln mit Karottenstäbchen sowie Brokkoli. Als Getränk - wie so oft - den selben Rotwein, mit dem ebenfalls das Gericht zubereitet wurde. Info: ===== Gegen Ende des 17. Jhr. Herrschte über das französische Städtchen Toulon ein gewisser Roger de Bourgogne, in dessen Stundenbuch die nachfolgende Geschichte zu lesen ist: "Der Bauer Francois hat versucht, seinen Herrn zu betrügen, indem er schlechtes Holz für die Weinfässer benutzte, dem Herrn jedoch den Preis für gutes Holz anrechnete. Schon kurz nach der Weinlese, die Fässer waren noch keine 9 Wochen gefüllt, barsten drei der Fässer entzwei und nur durch großes Glück konnte man einen Teil des kostbaren Saftes retten, alle verfügbaren Gefässe wurden mit dem Rotwein gefüllt, selbst die Kochtöpfe aus der Küche wurden gebraucht. Wen wundert es, dass der Koch den Braten für das Abendmenü in Rotwein einlegte, jedenfalls schmeckte er dem Schlossherrn so vorzüglich, dass der Bauer Francois für sein schlechtes Holz keine 20 Stockhiebe wie geplant, sondern jährlich 12 Louisdor bekam." Diese Niederschrift kann man als die Geburtsurkunde von dem Rezept für Boeuf Bourguignon betrachten.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Boeuf 'Bourguignon'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche