Börek mit Krautstielen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 750 g Krautstiele; geputzt, Stiele
  • U. Blätter grob gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln; mitsamt Grün in feine Ringe
  • Geschnitten
  • 100 g Baumnusskerne; grob gehackt Walnüsse
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 200 g Feta
  • 1 Teelöffel Paprika (scharf)

Zum Fertigstellen:

  • 75 g Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Milch
  • 1 Ei
  • 500 g Filo-Teig; oder Yufka-Teig es sind in etwa
  • 20 Blätter

Die Krautstiele in kochend heissem Salzwasser zwei Min. blanchieren. Abschütten und ausquetschen.

In einer großen Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln und Baumnusskerne darin zwei bis drei Min. weichdünsten. Jetzt die Krautstiele beigeben, alles zusammen mit Salz und Pfeffer würzen und ein weiteres Mal zwei bis drei Min. weichdünsten. Auskühlen.

Ei mixen. Den Feta zerkrümeln und beigeben. Mit Paprika, wenig Salz und Pfeffer würzen. Zu den Krautstielen Form und das Ganze gut vermengen.

Zum Fertigstellen die Butter zerrinnen lassen. Vom Feuer ziehen und Olivenöl, Milch sowie Ei dazurühren.

Die Filo- bzw. Yufka-Teigblätter entrollen. Das erste Blatt auf die Fläche legen, mit Buttermasse bestreichen, mit einem zweiten Blatt belegen, dieses wiederholt bestreichen und so weiterfahren, bis alle Teigblätter aufeinander gestapelt sind. Danach die Krautstielfuellung gleichmässig darüber gleichmäßig verteilen. Die Enden einwickeln und den Teig zusammenrollen. Die Rolle mit der Naht nach unten auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. Nochmals mit Buttermasse bestreichen.

Den Börek im auf 200 Grad aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten fünfunddreissig Min. backen, bis die Rolle goldbraun ist. Zehn Min. ruhen. Danach den Börek in fünf cm breite Stückchen aufschneiden und zu Tisch bringen.

Filo- oder evtl. Yufka-Teigblätter - Die wie Seidenpapier hauchdünnen und mit Strudelteig verwandten Teigblätter werden in vielen orientalischen Spezialitäten verwendet. Man findet sie als Fertigprodukt heute ebenso bei uns in Läden und großen Lebensmittelabteilungen mit griechischem (Filoteig) oder evtl. türkischem (Yufka-Teigblätter) Sortiment. Die Teigpackung ist verschweisst, manchmal ebenso tiefgekühlt, damit die Blätter nass bleiben und nicht brechen. Ungeöffnet halten sie sich lange, sowohl im Kühlschrank wie im Tiefkühler. Vor Verwendung müssen sie immer grosszügig mit Milch und flüssiger Butter bestrichen werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Börek mit Krautstielen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte