Boerdelaender Kaninchenkeulen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Speck (durchwachsen)
  • 4 Kaninchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Majoran, gerebbelt
  • 1 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 lg Zwiebel
  • 4 Karotten
  • 0.25 Sellerie (Knolle)
  • 2 EL Paradeismark
  • 125 ml Müller-Thurgau
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • 1 EL Mehl
  • 250 g Erbsen
  • 4 Stengel glatte Petersilie

Den Speck fein würfelig schneiden und mit einer Spur Öl knusprig rösten. Die Kaninchenkeulen vorbereiten, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen (vorzugsweise den Pfeffer mit der Mühle mahlen) und mit ein kleines bisschen Majoran überstreuen. Im Speckfett anbraten.

Die Zwiebel in Würfel, die Karotten in schmale Scheibchen und die Sellerieknolle in zarte Streifen schneiden und mitbraten. Dann Wein, Gemüsesuppe und Paradeismark dazugeben und bei geschlossenem Deckel etwa 25 Min. garen. Zum Schluss ein klein bisschen Flüssigkeit abdampfen. Mehl in Sauerrahm bzw. Crème fraiche glattrühren und damit die Sauce binden.

Erbsen in Salzwasser gardünsten und zu den Kaninchenkeulen Form. Die glatte Petersilie hacken und damit das fertige Gericht überstreuen. Mit Erdapfel- beziehungsweise Semmelklössen zu Tisch bringen. Als Getränk dazu empfiehlt sich ein trockener Riesling-Sekt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Boerdelaender Kaninchenkeulen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche