Böfflamott - Bayern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Zitrone
  • 1 Tasse Rotwein

Fleisch:

  • 750 g Rindfleisch
  • klare Suppe (kräftig)
  • Liebstöckel
  • Thymian
  • Salbei

Variante:

  • 1 EL Zucker
  • 50 g Schweineschmalz
  • 50 g Mehl

Das Rindfleisch wenigstens 3, maximal 8 Tage lang beizen. In der klare Suppe mit den Kräutern gardünsten.

Die Butter in einem Kochtopf erhitzen. Das Mehl darin dunkel schwitzen, mit 1/2 Ltr. Wasser löschen und glatt durchrühren. Die Einbrenn mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und die geschälte Zitrone in Scheibchen einfüllen. Die Sauce bei geringer Temperatur 40 min ziehen, dann den Rotwein zugiessen und das in Scheibchen geschnittene Rindfleisch darin erhitzen.

Das Böfflamott wird in einer Backschüssel gereicht. Dazu gibt es Petersilienkartoffeln oder Semmelknödel.

Eine pikante Variante: Statt des Rotweins wird die Sauce mit einer Zucker-Einbrenne abgeschmeckt. Dafür wird Zucker in Schweineschmalz karamelisiert, dann wird das Mehl dazu gerührt. Schliesslich wird die Einbrenne mit ein klein bisschen Beize beziehungsweise Wein abgelöscht. Sie wird dann in die Sauce gerührt, die noch 10 min ziehen muss.

Landschaften. Herausgegeben von der Zeitschrift dienieren & trinken, Sonderausgabe 1979.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Böfflamott - Bayern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche