Blunzngugelhupf mit Linsenkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Den Blunzengugelhupf:

  • 400 g Blunze (Blunzen)
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Schalotte (oder kleine Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Petersilienstängel
  • 2 Eier
  • 200 ml Kalbsjus
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Majoran
  • Öl
  • Trüffelöl
  • Balsamicoessig
  • Butter
  • Semmelbrösel

Für Das Linsenkraut:

  • 1 EL Linsen
  • 1 EL Linsen
  • 1 sm Krautkopf
  • 1 EL Balsamicoessig (weiss)
  • 1 EL Apfelsaft
  • Öl

Blunzengugelhupf:

1. Für die Béchamel butter aufschäumen, Mehl darin unter Rühren rösten bis es angenehm riecht. Milch mit einem Rührbesen untermischen, Sauce sieden und erkalten.

2. Blunze enthäuten und in kleine Stückchen schneiden. Schalotte und Knoblauchzehe häuten, klein schneiden und zusammen mit den Petersilstaengeln in wenig oel anschwitzen. Blunze dazugeben, kurz mitrösten, überflüssiges Fett abschütten.

3. Eier in Dotter und Klar trennen. Blunzenmasse faschieren oder evtl. klein hacken, Béchamel und Dotter untermengen. Menge mit Pfeffer, Majoran, Salz, Thymian und vielleicht ein klein bisschen Trüffelöl nachwürzen und kaltstellen (für 1 Stunde) 4. Backofen auf 180 °C vorwärmen. 4 kleine Gugelhupfformen aus Metall mich kuechenwarmer Butter ausstreichen und mit fein gesiebten Bröseln ausstreuen. Eiklar zu mittelfestem Eischnee aufschlagen und unter die Blunzenmasse ziehen. Menge in die Formen gießen und im Rohr ca 20 Min. gardünsten.

5. In der Zwischenzeit Kalbsjus ein wenig einreduzieren und mit Trüffelöl beziehungsweise Balsamessig nachwürzen.

6. Gugelhupfe aus dem Rohr nehmen und kurz rasten.

Linsenkraut auf den Tellern gleichmäßig verteilen, Gugelhupfe daraufsetzen und mit Kalbsjus umgiessen.

Linsenkraut:

Linsen mit kaltem Wasser überdecken und 1 Tag stehen. Linsen abgießen, abrinnen. Kraut vierteln, Stiel ausschneiden.

Kraut sehr klein schneiden. Etwas oel erhitzen, Kraut darin anschwitzen, mit Balsamessig und Apfelsaft löschen. Kraut unter Rühren al dente gardünsten. Linsen einrühren und weiterdünsten, bis sie al dente sind (ca. 15 MInuten).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Blunzngugelhupf mit Linsenkraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche