Blunzengugelhupf mit Stöckelkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Blunzen
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Muskat
  • Petersilie (gehackt)
  • Butter
  • Brösel

Stöckelkraut:

  • 1 Weisskraut (ca. 2kg)
  • Salz
  • 2 EL Kümmel
  • Butter

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

1 Stunde, einfach Blunzen häuten, fein faschieren, dann durch ein Sieb passieren.

Menge in eine ausreichend große Schüssel Form, mit Majoran, Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie nachwürzen. Eier trennen. Eiklar steif aufschlagen. Schnee behutsam vorsichtig durchmischen. Gugelhupfform gut mit Butter ausstreichen, mit Bröseln ausstreuen und Menge hineingeben.

Gugelhupfform in einen grösseren Wasserbehälter stellen. Im auf 200 °C aufgeheizten Rohr wenigstens eine 45 min im Wasserbad gardünsten. Nach der Mindestgarzeit Blunzengugelhupf anstechen und noch derweil im Rohr, bis er völlig gegart ist. Blunzengugelhupf abkühlen und stürzen.

Für das Stöckelkraut:

Krautkopf reinigen, dabei die unschönen Aussenblätter entfernen. Den ganzen Kopf in einem großem Kochtopf mit kuemmelgewuerztem Salzwasser bedeckt 30 bis 45 min auf kleiner Flamme sieden. In einem Kochtopf ein kleines bisschen Butter goldbraun anschwitzen. Gegarten Krautkopf halbieren und diagonal in zwei Finger breite Scheibchen schneiden. Vor dem Servieren mit Butter beträufeln.

Getränk:

Zuspielung von Klaus Wagner: "Etiketten"

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Blunzengugelhupf mit Stöckelkraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche