Blinys mit Lachs

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 40 g Buchweizenmehl
  • 20 g Vollkornmehl
  • Salz
  • 125 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Kapern
  • 1 EL Butter
  • 100 g Graved Lachs
  • Zitrone + Dill z.Garnieren

Mehl mit Milch, Ei und Eidotter mixen, leicht mit Salz würzen und den Teig 1 Stunde ruhenlassen. In der Zwischenzeit Sauerrahm mit Saft einer Zitrone cremigrühren, die feingewiegten Küchenkräuter unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmacken. Schalotte abziehen und in feine Ringe schneiden. Die Kräutersosse mit Schalottenringen und Kapern garnieren. Die Butter in einer Bratpfanne erhitzen und darin 4 Blinys zu Ende backen. Die Pfannküchlein mit Lachs belegen und mit Zitronenscheibchen und Dill garnieren. Dazu die Kräutersosse zu Tisch bringen.

Info:

Den Nachbarn in den Kochtopf geschaut. Russland:

Das Land der vielen Völkerstaemme kennt keine einheitliche Küche und erst recht kein Nationalgericht. Zu weit liegen die traditionellen Essgewohnheiten der einzelnen Völker auseinander. Die asiatischen und kaukasischen Länder werden dabei stark von dem Orient beeinflusst, derweil im westlichen Russland die kulinarischen Einflüsse vieler europäischer Länder bemerkbar sind. Sieht man einmal von der Küche der Oberschicht ab, die außergewöhnlich im 19.Jahrhundert sehr stark unter französischem Einfluss stand und hervorragende Köche vervorgebracht hat, so war die ursprüngliche russische Küche schon immer eine ausgesprochene Arme-Personen-Küche.

Kein Wunder: Dem grössten Teil der Bevölkerung ging es in den letzten Jahrhunderten nie außergewöhnlich gut und durch die vielen Fastentage der orthodoxen Kirche entwickelte sich eine einfache Küche, bei der Fisch, Gemüse, Getreideprodukte und Schwammerln im Vordergrund standen. Man bevorzugte heisse, gehaltvolle Gerichte, nicht nur in den kalten Wintermonaten. So hat sich in der russischen Küche dann auch eine Vorliebe für Suppen und Eintöpfe entwickelt, von denen ein paar auch bei uns bekannt sind, wie z.B. Borschtsch (eine Kohlsuppe mit Rote Rüben), Soljanka, Schtschi beziehungsweise Graupeneintoepfe, eine Gemüsesuppe, die auf Grundlage verschiedener Gemüse zubereitet werden kann, wie z.B. mit Weisskohl, Spinat, Sauerkraut, Brennesseln beziehungsweise Sauerampfer.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Blinys mit Lachs

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche