Blaukraut - Rotkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Rotkraut
  • 2 Gewürznelken
  • 50 g Selchspeck
  • 1 Apfel
  • 0.5 md Zwiebel
  • Essig
  • Salz
  • Pfeffer

Blaukraut oder evtl. Rotkraut - die Farbe dieser beliebten Gemüsesorte lässt sich nicht eindeutig festlegen. Sie liegt irgendwo zwischen lila und rotviolett. Es sind der leicht süssliche Wohlgeschmack und die aparte Färbung, die das Rotkraut neben seinem Nährwert zu der beliebten Zuspeise herstellen, als die er in Deutschland gilt. Denn von dem Weisskohl unterscheidet er sich eigentlich nur durch Farbe und Wohlgeschmack. Botanisch handelt es sich um dieselbe Kohlart.

das Rotkraut vierteln, den Stiel entfernen und den Krautkopf mit einem großen schweren Kochmesser in sehr schmale Streifchen schneiden. Mit den Nelken in wenig Wasser ungefähr 20 Min. weichdünsten. Er darf noch nicht ganz weich sein. Inzwischen den Speck fein hacken, den Apfel von der Schale befreien, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Die halbe, abgezogene Zwiebel fein hacken. Das Kochwasser des Rotkraut abschütten. Den Speck in einer großen schweren Bratpfanne auslassen, den Apfel sowie die Zwiebel kurz darin anschwitzen, dann das Rotkraut mit den Nelken hinzfügen. Alles gut mischen. Mit dem Essig nachwürzen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und weitere 20-30 Min. auf kleiner Flamme dünsten, bis das Rotkraut weich ist. Dabei ein paarmal ausführlich umrühren, damit er nicht anbrennt.

Tipp:

- Auf den Essig sollten Sie bei Rotkraut nie verzichten. Er stabilisiert die Farbe.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Blaukraut - Rotkraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche