Salat aus gehacktem Hühnerfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 3 Augelöste Hühnerbrüste (ca. 350 g)
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Mittelgrosse weisse Zwiebel
  • Oder
  • 2 Schalotten
  • 4 cm Zitronengras
  • 3 Jungzwiebel
  • 1 Chilischoten (frisch)
  • 2 EL Fischsauce
  • 4 EL Zitronen (Saft)
  • 1 Teelöffel Sojasauce
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 2 EL Reisgriess (s.u.)
  • Frische Küchenkräuter nach Vorrat

Hallo Freunde der asiatischen Küche,

Für diesen Blattsalat wird das Fleisch erst nach dem Braten zerkleinert.

Es muss allerdings frisch aus der Bratpfanne kommen, also noch warm sein.

Daraufhin wird es mit dem großen Küchenbeil sehr fein gehackt. Wem das nicht so leicht von der Hand geht, der kann das Fleisch nach dem Anbraten auch durch den Wolf drehen.

Alle restlichen Ingredienzien solltet Ihr tatsächlich in Handarbeit klein schneiden oder evtl. so klein wie möglich hacken, damit man bei dem Blattsalat ein klein bisschen zu beissen hat. Sie werden gemeinsam mit dem Saft einer Zitrone sowie der Fleischsauce unter das durchgedrehte Fleisch gemischt.

Typische Zutat für diesen thailändischen Blattsalat ist Gerösteter Reisgries, der ebenfalls einen charakteristischen "Biss" verleiht: Rohe Reiskörner werden dafür im Mörser oder Handrührer auf Griesgroesse zerstoßen und in der trockenen Bratpfanne schonend golden geröstet. Ihr könnt das auf Vorrat erledigen und den Reisgriess in einem gut verschliessbaren Behältnis behalten, damit Ihr ihn immer zur Hand habt (Ohne ihn ist dieser Blattsalat nur das halbe Vergnügen).

Der Blattsalat wird mit ausreichend Salatblättern gereicht, die hübsch auf eine Platte angerichtet werden - möglichst verschiedene Sorten in vielen Farben: Radicchio, Chicorée, Häuptelsalat, Romana - was man flach das Ganze auf dem Markt findet. Jeder Gast nimmt sich je einen Bissen Blattsalat, packt ihn in ein Blatt und führt ihn als Päckchen zusammengerollt zum Mund.

Daraufhin aber zur Vorbereitung:

Das Fleisch in einer Mischung aus den beiden Ölsorten herzhaft anbraten, dann neben dem Feuer noch ein paar min ziehen, damit es schön rosa und saftig bleibt. Fleisch mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Schalotten bzw. Zwiebeln fein hacken. Zitronengras und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Entkernte Chilischote(n) sehr fein würfeln. Das Fleisch durch den Wolf drehen bzw. mit dem Küchenmesser fein zerkleinern.

Alle Ingredienzien auf einem großen Arbeitsbrett mit dem Küchenbeil bzw. langschneidigen Küchenmesser hackend miteinander ausführlich vermengen. Dabei Saft einer Zitrone, Fisch- und Sojasauce sowie den aus dem Fleisch ausgetretenen Saft einrühren. Den Blattsalat mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen.

Nach Lust und Laune und Vorrat noch jede Masse frische Küchenkräuter einrühren - Schnittlauch, Basilikum, Koriandergrün (vielleicht asiatisches) bzw. frische Minzeblättchen!

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Salat aus gehacktem Hühnerfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche