Salat Asiatischer Rettich-Karotten-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Ingredienzien für 4 Portionen 4 Frühlingszwiebeln 3 Karotten (ca. 200g )
  • 1 Rettich (circa 500g)
  • 250 g Gurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Sk frischer Ingwer (ca. 10 g)
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Sesamsaat
  • 7 EL Erdnussöl
  • 4 EL Reisessig 3 El Fischsauce
  • 3 EL Sojasauce (hell)
  • ½ Bund frisches Koriandergrün

Zubereitung Frühlingszwiebeln reinigen und die weissen und hellgrünen Anteile in Längsrichtung in schmale Streifchen schneiden. Karotten, Rettich und Gurke von der Schale befreien und mit dem Gemüsehobel beziehungsweise dem Sparschäler in feine, lange Streifchen schneiden (Karotten separat in eine ausreichend große Schüssel Form). Knoblauch und Ingwer von der Schale befreien, die Chilischote in Längsrichtung aufschlitzen und die hellen Samenstränge und Kerne entfernen.

Knoblauch, Ingwer und Chilischote sehr klein hacken.

Sesamsaat kurz in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett so lange anrösten, bis der Sesamsaat goldbraun ist. Auf einem Teller auskühlen. 3 El Erdnussöl in die Bratpfanne Form und bei mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch, Chili und Ingwer 1 Minute anbraten (darf nicht dunkel werden). Karotten und Frühlingszwiebeln hinzfügen und weitere 2-3 min weichdünsten. Zusammen mit dem Sesamsaat, den Gurken- und Rettichstreifen in eine ausreichend große Schüssel Form und vermengen.

Für die Vinaigrette die übrigen 4 El Reisessig, Erdnussöl, Fisch- und Sojasauce in ein Schraubglas Form, verschließen und gut durchschütteln. Mit dem Blattsalat vermengen und wenigstens 30 Min. bis 1 Stunde ziehen.

Vorbereitung Koriandergrün klein hacken und vor dem Servieren unterrühren.

Zubereitungszeit: eine halbe Stunde

Dazu passt gut scharf angebratener, halbroher Thunfisch bzw. ein in Teriyakisauce mariniertes Hähnchenbrustfilet.

- schmeckt großartig, ist eher mild gewürzt

- im Kurs Asiatisch inspiriert, kam gut an

-für den Fototermin noch mal probiert - vielleicht Porree nehmen, der lässt sich besser in zarte Streifen schneiden als Frühlingszwiebeln -Lange Karotten nehmen, damit man nachher besser den Blattsalat anrichten kann

-Die Gurke besser entkernen.

-Allgemein: In die Sauce Sambal Ölek nehmen, verteilt sich besser in der Sauce.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Salat Asiatischer Rettich-Karotten-Salat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte