Blätterteig mit pochierten Früchten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für den Blätterteig:

  • 75 g Mehl
  • 65 g Butter (ungekühlt)
  • Salz
  • 1/2 Eidotter

Für die Früchte:

  • Früchte (Marillen, Pfirsiche, Ringlotten, Birnen oder Kirschen, nach Belieben)
  • 30 g Marillenmarmelade (oder Ribiselmarmelade)

Für die Vanillecreme:

  • 120 ml Milch
  • 1 Eidotter
  • 30 g Zucker
  • 15 g Mehl
  • 1/2 Vanilleschote

Für den Blätterteig mit pochierten Früchten zunächst den Blätterteig herstellen.

Dazu das Mehl sieben, in der Mitte eine Ausbuchtung formen. 50 ml Wasser und eine gute Prise Salz einfüllen, mit den Fingern zusammenkneten bis ein fester Teig entsteht. Für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Auf einer Arbeitsplatte zum Rechteck auswalken. Butter in der Mitte des Rechtecks platzieren, Teig von beiden Seiten darüberschlagen und wiederholt rechteckig auswalken.

Den Teig wenigstens dreimal von beiden Seiten einwickeln und zum Rechteck auswalken. Je öfter man diese "Touren" durchführt, umso mehrschichtiger und feiner wird der Teig.

Zwischendurch muss der Teig 15 Minuten abkühlen, damit die Butter nicht zu weich wird. Den Teig 2 mm dick auswalken. Ein großes Rechteck und zwei 2 cm breite Streifchen als Belag für die Längsseiten ausschneiden.

Backrohr auf 220 Grad vorwärmen. Ein Blech mit Wasser anfeuchten und das Rechteck darauf legen. Die Ränder der Platte mit Wasser oder evtl. Eidotter einstreichen und die zwei Teigstreifen "aufkleben".

Dadurch behält der Blätterteig bei dem Backen seine rechteckige Form. Setzt man keine Ränder, geht der Teig in alle Richtungen auf und verliert seine Form. Mit einer Gabel Löcher in die Platte und den Rand stechen.

Das Backblech auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 10 Minutenbei 220 °C backen. Die Temperatur auf 140-160 °C reduzieren und weitere 10 Minuten backen. Als nächstes die Teigplatte auf einem Bratrost auskühlen.

Für die Vanillecreme die Milch mit der Vanilleschote aufwallen lassen. Die Eidotter mit Zucker vermengen, das Mehl dazusieben und alles zusammen gut durchrühren.

Die heiße Milch durch ein Sieb zum Gemisch geben und unterziehen. Die Menge nochmal in den Milchtopf geben und unter durchgehendem Rühren kurz zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen, im Kochtopf auskühlen lassen.

Für die pochierten Früchte Wasser und Zucker kurz zum Kochen bringen. Das entkernte Obst in das heiße, aber nicht mehr kochende Wasser geben und ein paar Minuten gar ziehen lassen. Durch ein Sieb leeren und auf einem Geschirrhangerl gut abtropfen lassen. Kommen die Früchte zu nass auf den Teig, wird er zu feucht.

Die abgekühlte Creme auf dem abgekühlten Blätterteig gleichmäßig verteilen, alles zusammen wiederholt ruhen. Die pochierten Früchte so auf der Creme anrichten, dass sich die Tarte gut in Stückchen schneiden lässt und mit der passenden Marmelade bestreichen.

Den Blätterteig mit pochierten Früchten servieren.

Tipp

Wenn man Blätterteig selbst herstellt, empfiehlt es sich, größere Mengen zuzubereiten. Man kann sie auswalken und für ein paar Tage im Kühlschrank lagern bzw. bis zu drei Monate einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Blätterteig mit pochierten Früchten

  1. Knuschi
    Knuschi kommentierte am 27.08.2014 um 15:13 Uhr

    was soll das heißen ?Dadurch behält der Blätterteig bei dem Backen seine rechteckige geben. Setzt man keine Ränder, geht der Teig in alle Richtungen auf und verliert seine geben. Mit einer Gabel Löcher in die Platte und den Rand stechen.

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 27.08.2014 um 15:33 Uhr

      Liebe Knuschi! Vielen Dank für den Hinweis! Das Rezept wurde bereits überarbeitet. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche