Blätterteig-Maroni-Taschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Maroni (Edelkastanien)
  • Blätterteig
  • 4-5 EL Kristallzucker
  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1 Schuss Cognac (oder Armagnac)
  • 250 ml Schlagobers
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Ei (zum Bestreichen)

Für die Blätterteig-Maroni-Taschen Maroni an der gewölbten Seite kreuzweise einschneiden, auf ein mit Wasser bespritztes Backblech legen und im auf 200°C vorgeheizten Backrohr etwa 15-20 Minuten backen, bis sich die Maroni schälen lassen. Noch ziemlich warm schälen und sämtliche Häutchen entfernen.

In einer Kasserolle Kristallzucker langsam karamellisieren. Inzwischen in einer anderen Kasserolle Milch leicht erwärmen, zum karamellisierten Zucker gießen und dabei ständig rühren, damit sich nichts anlegt. Mit Vanillezucker, Zimt und einem Schuss Cognac aromatisieren. Maroni einlegen und in der Milch etwa 20-30 Minuten weich kochen. Dabei ständig rühren.

Sind die Maroni weich und hat die Milch eine sirupartige Konsistenz, alles im Mixer pürieren oder durch ein Sieb drücken. Masse nochmals mit Cognac abschmecken, beiseite stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Blätterteig ausrollen und in etwa 12 Rechtecke schneiden.

Blätterteigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und im auf 220°C vorgeheizten Backrohr im unteren Drittel etwa 20 Minuten goldbraun backen. Nun jedes Stück noch warm waagrecht in der Mitte durchschneiden, auseinanderklappen und etwas überkühlen lassen.

Inzwischen Schlagobers steif schlagen und unter die Maronimasse mischen. Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf jede Unterseite auftragen. Blätterteigdeckel aufsetzen und die Blätterteig-Maroni-Taschen möglichst rasch servieren, damit der Teig nicht zäh wird.

Tipp

BACKROHRTEMPERATUR: für die Maroni 200°C, für den Blätterteig 220°C
GARUNGSZEIT: Maroni 15-20 Minuten braten, 20-30 Minuten kochen, Täschchen ca. 20 Minuten

Wird tiefgekühlter oder fertiger Blätterteig verwendet, so teilt man den Teig in 24 Rechtecke und setzt diese nach dem Backen und Füllen aufeinander, wodurch man sich im übrigen auch das nicht unriskante Halbieren der warmen Blätterteigkissen erspart.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 4 1

Kommentare37

Blätterteig-Maroni-Taschen

  1. claudia279
    claudia279 kommentierte am 04.01.2016 um 12:12 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. Nala888
    Nala888 kommentierte am 29.12.2015 um 10:40 Uhr

    .

    Antworten
  3. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 27.12.2015 um 19:43 Uhr

    Schon gespeichert

    Antworten
  4. Karoline71
    Karoline71 kommentierte am 24.11.2015 um 14:37 Uhr

    klingt echt gut

    Antworten
  5. nunis
    nunis kommentierte am 08.11.2015 um 17:15 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche